Windschild Problematik

Wie mach ich und wo bekomme ich was? Welche Erfahrungen wurden gemacht.

Moderator: Admin

Windschild Problematik

Beitragvon Alpenfreund » Di, 18. Jun 2019, 19:11

Liebe V-Strom Freunde,

als Besitzer einer 2019er V-Strom 1000 XT hatte auch ich das Problem mit Turbulenzen und starken Windgeräuschen bei Nutzung der Originalscheibe, egal in welcher Position.

Nach vielen Tests habe ich nun die Lösung gefunden. Vielleicht hilft es jemand.

Ausgangslage:

Körpergröße 1,78 m, Sitzbank normal, Helm Schuberth C3 Pro

Test 1: MRA Vario Screen. Ergebnis: In allen möglichen Positionen keine signifikante Verbesserung.

Test 2: a) Puig Tourenscheibe, max. Höhe (3), Neigung Stufe 3. Ergebnis: Sehr leise bis 120 km, danach minimal lauter und leichtes Zittern am Helm. Alles sehr gut auszuhalten.
b) Zusätzlich die originalen Riesenspiegel abgebaut und durch aerodynamische und kleinere Highsider Spiegel Modell Sempione ersetzt. Hat nochmals richtig viel gebracht. Windgeräusche nochmals deutlich reduziert.

Fazit: Jetzt bin ich sehr zufrieden.
Alpenfreund
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 25. Mai 2019, 21:38

Re: Windschild Problematik

Beitragvon dhfseifert » Sa, 7. Sep 2019, 16:54

Ich habe die MRA X-Creen drauf und bin - mit ca 1,80 m Größe - sehr zufrieden.

Was die Spiegel angeht: ich bin mit den Elefantenohren sehr zufrieden, weil die Spiegel eben sehr groß sind und ich dadurch viel sehe. Ich fürchte, dass das mit kleineren Spiegeln eben nicht mehr so ist. Was ist deine Erfahrung?

Schönen Gruß und immer gute Fahrt
Benutzeravatar
dhfseifert
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi, 3. Okt 2018, 19:33
Wohnort: Bochum
Aktuelles Motorrad: DL650 L8 (ABS)
Laufleistung in tkm: 10000

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Faustrom » Di, 8. Okt 2019, 20:16

Hab inzwischen auch ein Windschild von Puig dran - hätte das schon früher machen sollen, Ist wirklich wesentlich ruhiger. Mit meinen 1,95 ragt mein Dez zwar auch über dieses hinaus, aber der Luftstrom wird wesentlich günstiger um ihn herum geleitet. Und das selbst dann, wenn ich´s nicht in der steilsten Stellung habe. Die Rauchglasvariante sieht auch gar nicht mal so bescheuert an der V-Strom aus - mag diese großen Windschilde nämlich nicht ganz so gern, sieht immer ein bisschen aus wie ein Anilinermofa.
Also von mir klare Empfehlung für diese Scheibe, da ich hinter ihr endlich Ruhe habe.
Faustrom
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 22. Aug 2011, 0:11
Wohnort: (Kur)pfalz
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Axel75 » Mi, 9. Okt 2019, 6:16

Moin Faustrom,

sehr interessant. Wie ist den die genau Bezeichnugn deiner Puig Tourenscheibe? Ich bin 1,86 und bisserl mehr Ruhe wäre toll.

Faustrom hat geschrieben:Hab inzwischen auch ein Windschild von Puig dran - hätte das schon früher machen sollen, Ist wirklich wesentlich ruhiger. Mit meinen 1,95 ragt mein Dez zwar auch über dieses hinaus, aber der Luftstrom wird wesentlich günstiger um ihn herum geleitet. Und das selbst dann, wenn ich´s nicht in der steilsten Stellung habe. Die Rauchglasvariante sieht auch gar nicht mal so bescheuert an der V-Strom aus - mag diese großen Windschilde nämlich nicht ganz so gern, sieht immer ein bisschen aus wie ein Anilinermofa.
Also von mir klare Empfehlung für diese Scheibe, da ich hinter ihr endlich Ruhe habe.
Gruß
Axel
Benutzeravatar
Axel75
 
Beiträge: 36
Registriert: So, 30. Jun 2019, 18:35
Wohnort: Seitingen-Oberflacht (südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb)
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 27000

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Faustrom » Mi, 9. Okt 2019, 19:24

Nowend Axel,

meine ist diese hier:

https://puig-deutschland.de/product/tou ... 2017-2019/
Artikelnummer: 10-0-7229-H-1

Allerdings ist diese für das aktuelle Modell, in meinem Fall die 2018er XT.

Deinem Profilbild nach müsste die hier für deine Maschine passen:

https://puig-deutschland.de/product/tou ... 2004-2007/

Entweder ausprobieren oder bei den Kollegen hier im Forum nachfragen, wie denn bei dieser so die Erfahrungen sind ;) :contra:
Faustrom
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo, 22. Aug 2011, 0:11
Wohnort: (Kur)pfalz
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Axel75 » Do, 10. Okt 2019, 9:08

Faustrom hat geschrieben:Nowend Axel,

meine ist diese hier:

https://puig-deutschland.de/product/tou ... 2017-2019/
Artikelnummer: 10-0-7229-H-1

Allerdings ist diese für das aktuelle Modell, in meinem Fall die 2018er XT.

Deinem Profilbild nach müsste die hier für deine Maschine passen:

https://puig-deutschland.de/product/tou ... 2004-2007/

Entweder ausprobieren oder bei den Kollegen hier im Forum nachfragen, wie denn bei dieser so die Erfahrungen sind ;) :contra:


Danke Dir. Da ich eine 650 habe, ist das die korrekte Scheibe für mich
https://puig-deutschland.de/product/touringscheibe-fuer-suzuki-dl650-v-strom-2004-2011/
Ich stelle mir jetzt noch die Frage, wie stark sind die Farben der Scheibe.
Gruß
Axel
Benutzeravatar
Axel75
 
Beiträge: 36
Registriert: So, 30. Jun 2019, 18:35
Wohnort: Seitingen-Oberflacht (südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb)
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 27000

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Burgman1 » Do, 10. Okt 2019, 11:17

Farben, das kommt drauf an , ob du über die Scheibe oder durch die Scheibe schauen willst. Ich hatte von Puig schon die ganz schwarze, optisch ein hingugger aber bei Regen unmöglich, dann hatte ich die klare, soweit so gut. die mittlere Tönung hat mir am besten zugesagt.
Gruß Werner
Benutzeravatar
Burgman1
 
Beiträge: 1290
Registriert: Mi, 2. Apr 2014, 19:34
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 4

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Holger Peterson » Sa, 12. Okt 2019, 13:23

Moin,

mit meiner MRA-Vario-Touringscreen-Scheibe an der 1000er bin ich sehr zufrieden. Bei meiner Größe von 180 cm fahre ich sie in der tiefsten und nicht vorgeklappten Position. Bis 170 km/h gibt es im Vergleich zur Originalscheibe nur sehr geringe Verwirbelungen und keinerlei Zittern des Visiers. Nur bei Vollgas beuge ich mich etwas vor. Schon auf meiner 650er hatte ich ein niedriges Windschild von Powerbronce - aber das war nicht so gut, wie die MRA-Scheibe.

Damit innen bei Nachtfahrten das Licht des Scheinwerfers nicht reflektiert, habe ich ein Stück Heizungsisolierschaumrohr zwischen Scheibe und Tachohalter eingeklemmt - sieht aus wie original und hält zusätzlichen Wind ab ;D

https://www.louis.de/artikel/mra-vario- ... r=10010257
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Holger Peterson
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 29. Aug 2019, 15:35

Re: Windschild Problematik

Beitragvon luckytown » Sa, 12. Okt 2019, 22:24

Burgman1 hat geschrieben:Farben, das kommt drauf an , ob du über die Scheibe oder durch die Scheibe schauen willst. Ich hatte von Puig schon die ganz schwarze, optisch ein hingugger aber bei Regen unmöglich, dann hatte ich die klare, soweit so gut. die mittlere Tönung hat mir am besten zugesagt.


So sieht die mittlere Tönung aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
luckytown
 
Beiträge: 18
Bilder: 2
Registriert: Di, 25. Dez 2018, 21:34
Aktuelles Motorrad: DL650 L8 (ABS)
Laufleistung in tkm: 3

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Axel75 » Di, 15. Okt 2019, 6:09

Danke für die Rückmeldungen. Mit dem Kauf werde ich bis nächste Saison warten.
Gruß
Axel
Benutzeravatar
Axel75
 
Beiträge: 36
Registriert: So, 30. Jun 2019, 18:35
Wohnort: Seitingen-Oberflacht (südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb)
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 27000

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Gottlieb » Do, 17. Okt 2019, 10:13

Hallo zusammen, dank diesem Beitrag habe ich mir eben auch die PUIG in rauchgrau bestellt. Bei meinen 1,90m spürte ich ab ca. 100km/h Vibrationen/Verwirbelungen am Helm. Denke das mit der PUIG das besser wird...
Gottlieb
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 13. Mär 2015, 16:06
Aktuelles Motorrad: DL1000 K7

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Axel75 » Do, 17. Okt 2019, 17:00

Gottlieb hat geschrieben:Hallo zusammen, dank diesem Beitrag habe ich mir eben auch die PUIG in rauchgrau bestellt. Bei meinen 1,90m spürte ich ab ca. 100km/h Vibrationen/Verwirbelungen am Helm. Denke das mit der PUIG das besser wird...


Glückwunsch, kannst ja berichten, ob es besser/anders ist.
Gruß
Axel
Benutzeravatar
Axel75
 
Beiträge: 36
Registriert: So, 30. Jun 2019, 18:35
Wohnort: Seitingen-Oberflacht (südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb)
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 27000

Re: Windschild Problematik

Beitragvon uodalrich » Do, 17. Okt 2019, 21:23

Ich kann quer durch die Bank - alte 650er, 2016er 1000er, GS - nur gute Referenzen über Puig abgeben.
Egal was ich ausprobiert habe, mit der Puig-Touringscheibe war es auf allen Mopeds (für mich) absolut perfekt! Allerdings habe ich mich immer für die Variante mit Spoiler entschieden, da die durch die zusätzliche Verstellmöglichkeit noch mehr Ruhe rein bringt :pro:
Mit freundlichen Grüßen aus dem mittleren Franken

... der Empfänger macht die Botschaft......
Benutzeravatar
uodalrich
 
Beiträge: 352
Bilder: 9
Registriert: Do, 14. Jun 2007, 14:52
Wohnort: middle frankonia
anderes Motorrad: R1200GS
Laufleistung in tkm: 11

Re: Windschild Problematik

Beitragvon Holger Peterson » Fr, 18. Okt 2019, 13:42

Moin zusammen,

abgesehen von der merkwürdigen Optik der sehr hohen Scheiben haben sie alle den Nachteil, gewaltigen Unterdruck und deswegen je nach Windeinfallswinkel bei zunehmender Geschwindigkeit Vibrationen am Helm oder zumindest am Visier zu erzeugen. Wenn man dann noch den Spoiler direkt im Blickfeld hat, bleibt vom Motorrad-Feeling meiner Empfindung nach nicht viel übrig.

Bei den niedrigen Versionen der Scheiben von MRA oder Powerbronce trifft der Luftstrom fast nur noch auf den oberen Helmbereich, aber nicht auf den Oberkörper - das reicht völlig aus. Dann gibt es auch kein Visierzittern. Das Fahren ist selbst bei hoher Geschwindigkeit noch entspannt. Nur bei starkem Gegenwind fährt man halt 20 km/h weniger oder beugt sich etwas vor.

Ich habe auf meiner tiefen MRA-Scheibe den Spoiler nicht aufgestellt - das mache ich eben nur bei sehr starkem Gegenwind, erkaufe den Vorteil der Entlastung aber wieder mit mehr Turbulenzen, die bei flachem Spoiler eben nicht auftreten.

Meine Empfehlung: Einfach mal ohne die Scheibe zur Probe fahren. Das hat mir schon gereicht, um den Sinn tiefer Scheiben zu erkennen. Was auch geht: Mit einem ausgeschnittenen Stück eines transparenten Plastikeimers oder einem Stück 1,5 mm Plexiglas die Simulation einer hohen Scheibe aufschrauben und diese Improvisation stückweise kürzen, bis man die für sich komfortabelste Lösung gefunden hat. Letztendlich beurteilt das jeder anders, aber danach kann man die passende Scheibe kaufen. Wie sie jeweils geformt ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle. :-D

Man muss aber dringend darauf achten, dass Testfahrten mit Improvisationen ohne KBA-Zulassung im öffentlichen Verkehrsraum nicht zulässig sind und das Konstrukt keinesfalls wegfliegen darf --- also selbst nur mit geschlossenem Visier und ohne nachfolgenden Verkehr zum Topspeed ansetzen :o_no:
Holger Peterson
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 29. Aug 2019, 15:35

Re: Windschild Problematik

Beitragvon natty_racer » Fr, 18. Okt 2019, 17:28

Hat jemand schon Erfahrung mit der desert Express schreibe?
http://www.dr-big-shop.de/DL__Cockpit_5023.html
Schaut auf meinem Youtube V-Strom Reparatur-Kanal vorbei! :-)
natty_racer
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo, 10. Okt 2016, 17:56
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Nächste

Zurück zu Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste