Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Wie mach ich und wo bekomme ich was? Welche Erfahrungen wurden gemacht.

Moderator: Admin

Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon Roadrunner2 » Mi, 11. Jan 2017, 19:32

Hallo zusammen,

nach einer OP habe ich jetzt folgendes Problem. Bei der DL650 (egal ob alt oder neu) sitzt mir der Fußbremshebel zu nah am Motor. Ich kann kann den Fuß nur schwer so weit nach innen drehen. Gibt es hier eine Möglichkeit dies zu ändern, z.B. durch einen Zubehör Bremshebel? Hat jemand eine Idee?

Ich würde mir gerne wieder eine DL650 zulegen ( hatte früher bereits mal eine aus 2009), aber dies ist ein echtes Problem für mich.

Grüße Heinz
Roadrunner2
 
Beiträge: 13
Bilder: 3
Registriert: So, 18. Aug 2013, 6:54
Wohnort: Kreis München
Laufleistung in tkm: 14
anderes Motorrad: BMW R1150GS
Laufleistung in tkm: 31000

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon stromer104 » Mi, 11. Jan 2017, 20:41

Alten Hebel besorgen und kalt verformen, soweit wie es halt geht.
Oder selber anfertigen, Hülse, Flachstahl, schweißen.
Oder auf das Bremspedal eine Verlängerung aufnieten, schrauben, schweißen.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,0 ltr./100km (Einfahrphase) :pap:
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 4162
Bilder: 4
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000 ABS XT (AL8)
Laufleistung in tkm: 1

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon Stiefel » Do, 12. Jan 2017, 8:15

stromer104 hat geschrieben:Alten Hebel besorgen und kalt verformen, soweit wie es halt geht.
Oder selber anfertigen, Hülse, Flachstahl, schweißen.
Oder auf das Bremspedal eine Verlängerung aufnieten, schrauben, schweißen.



:???: Ob sich da der TÜV freut??

Stiefel
Stiefel
 
Beiträge: 122
Bilder: 0
Registriert: So, 29. Jul 2012, 7:45
Wohnort: Saarbrücken
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 85

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon stromer104 » Do, 12. Jan 2017, 9:22

Stiefel hat geschrieben:
stromer104 hat geschrieben:Alten Hebel besorgen und kalt verformen, soweit wie es halt geht. Das sieht der TÜV nicht
Oder selber anfertigen, Hülse, Flachstahl, schweißen. Wenn man es perfekt macht und anschließend vernickelt/verchromt, bemerkt es der TÜV nicht.
Oder auf das Bremspedal eine Verlängerung aufnieten, schrauben, schweißen. Notlösung


Einfach zum TÜV mit dem originalen fahren

:???: Ob sich da der TÜV freut??

Stiefel
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,0 ltr./100km (Einfahrphase) :pap:
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 4162
Bilder: 4
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000 ABS XT (AL8)
Laufleistung in tkm: 1

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon Roadrunner2 » Fr, 13. Jan 2017, 19:15

Na ja, auf diese Ideen bin ich auch schon gekommen. Nur hätte ich dann im Fall eines Unfalls die A...-Karte.

Gibt es evtl. Hebel aus dem Zubhör mit einer größeren / längeren Auflagefläche? Ich meine mal so etwas, aber für die alter Version, gesehen zu haben.

Grüße Heinz
Roadrunner2
 
Beiträge: 13
Bilder: 3
Registriert: So, 18. Aug 2013, 6:54
Wohnort: Kreis München
Laufleistung in tkm: 14
anderes Motorrad: BMW R1150GS
Laufleistung in tkm: 31000

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon günter s » Fr, 13. Jan 2017, 19:19

Schon mal bei Touratech nachgefragt ?
Gruß Günter
Benutzeravatar
günter s
 
Beiträge: 753
Registriert: So, 20. Nov 2011, 13:31
Wohnort: Herne
Aktuelles Motorrad: DL650 L5 (ABS)
Laufleistung in tkm: 13

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon tdo » Fr, 13. Jan 2017, 19:25

Hi,
im Gegensatz zu diversen Zubehör-Schalthebeln scheinen Bremshebel sehr rar zu sein.
Auf der polo Webseite gibts ein paar, aber da ist so nicht direkt herauszufinden, für welche Suzukimodelle die nun eigentlich passen sollen.
Zufällig bin ich grade hierauf gestoßen: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-305-6900
Klar, ist für BMW, und dort auch für deren runden Bremshebel, einfach zum Aufstecken.
Worauf ich raus will: Dasselbe Prinzip sollte sogar für den Alugusshebel der V-Strom passen.
Habs mir grade an meiner 1000er angekuckt, ich würde vermuten, dass die denselben Bremshebel hat wie die 650.
Über den gewinkelten Hebel ein Stück Rohr bzw. vergleichbar die gedrehte, gerändelte Aluhülse schieben und selbige mit zwei radial eingeschraubten Stiften verklemmen.
Sprich doch mal den Anbieter der Hülse an, ob der sowas nicht machen und ins Programm aufnehmen will.
Hatte nun nix zu messen dabei, ich würde meinen, ein Innendurchmesser von 15 - 16 mm sollte ok sein.
Ich kanns morgen bei Licht nochmal nachmessen.
Beste Grüße,
Thilo

Lieber 100 PS unterm Hintern als 0% Zins auf der Bank! :)
Benutzeravatar
tdo
 
Beiträge: 959
Bilder: 275
Registriert: So, 16. Mär 2014, 11:45
Wohnort: Nordschwarzwald
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 23
anderes Motorrad: BMW R nineT
Laufleistung in tkm: 24

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon tdo » So, 15. Jan 2017, 14:12

So, um den Gedanken noch zum Ende zu bringen.
Wenn ich mir den Bremshebel anschaue:

IMG_20170114_130001_1024.jpg


Dann kann man da wirklich recht einfach ohne irgendwas zu bohren, zu schweissen, zu hämmern usw. eine Hülse drüberschieben.
Ich hab das mit einem Stück Carbonrohr probiert (Heckrohr eines Modellhelikopters, andere Baustelle :-D ), mit 18 mm Innendurchmesser:

IMG_20170114_130001_1024.jpg


Das lässt sich _fast bis_ zum Anschlag locker über den Hebel schieben, so ca. 8 mm vorher ist dann Ende, auch wegen des Radius am Hebel:

IMG_20170114_130005_1024.jpg


Alles aber kein Hindernis, wenn man sich eine Hülse vgl. des im vorigen Beitrag genannten Zubehörteils für die BMW machen oder anpassen lassen kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,
Thilo

Lieber 100 PS unterm Hintern als 0% Zins auf der Bank! :)
Benutzeravatar
tdo
 
Beiträge: 959
Bilder: 275
Registriert: So, 16. Mär 2014, 11:45
Wohnort: Nordschwarzwald
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 23
anderes Motorrad: BMW R nineT
Laufleistung in tkm: 24

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon Roadrunner2 » So, 15. Jan 2017, 17:45

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Tipps. ;) Das sind ja schin mal gute und praktikable Ideen.

Da ich momentan noch keine DL650 habe (überlege gerade eine zu kaufen) noch eine Frage. Kann der Fußhebel eigentlich nennenswert in der Höhe verstellt werden? Ich bin am Samstag mal auf einer Bj 2010 und auf einer neuen gesessen und fand die Position an der alten Maschine besser. Lässt sich der Hebel ca. 10mm nach unten verstellen?

Grüße Heinz
Roadrunner2
 
Beiträge: 13
Bilder: 3
Registriert: So, 18. Aug 2013, 6:54
Wohnort: Kreis München
Laufleistung in tkm: 14
anderes Motorrad: BMW R1150GS
Laufleistung in tkm: 31000

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon TS250X » Sa, 21. Jan 2017, 11:03

Hallo Heinz,
zu Deiner letzten Frage:
Ja man kann den Hebel nach unten verstellen.

Bild
Wer durch die Hölle will muss Teuflisch Gut fahren
Benutzeravatar
TS250X
 
Beiträge: 119
Bilder: 28
Registriert: Mo, 20. Mai 2013, 18:56
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 25
anderes Motorrad: DRZ400SM
Laufleistung in tkm: 17
Anderes Motorrad: Ducati 851 SB
Laufleistung in tkm: 20

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon stromer104 » Sa, 21. Jan 2017, 11:56

Dabei aber nicht vergessen, den Bremslichtschalter dementsprechend mit verstellen.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,0 ltr./100km (Einfahrphase) :pap:
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 4162
Bilder: 4
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000 ABS XT (AL8)
Laufleistung in tkm: 1

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon transalt » So, 22. Jan 2017, 13:56

Roadrunner2 hat geschrieben:nach einer OP habe ich jetzt folgendes Problem. Bei der DL650 (egal ob alt oder neu) sitzt mir der Fußbremshebel zu nah am Motor. Ich kann kann den Fuß nur schwer so weit nach innen drehen.


Ich kann dich nur zu gut verstehen. Zwar habe ich keine OP hinter mir, allerdings hatte ich die Rasten zunächst mittels Adapter tiefer legen lassen, womit diese noch weiter vom Motor weggerückt sind und ich so zum Bremsen den Fuß stark nach innen drehen musste. Das tat auf Dauer auch bei mir im Knie weh.

Nach einigem Recherchieren bin ich dann auf drei Anbieter gestoßen, die die ganze Aufnahme - mit den Brems- bzw. Schalthebel - tiefer legen und ein Anbieter davon hat zusätzlich auch eine integrierte Verlegung des Schalthebels nach vorne mit im Programm. Links ist nun bei mir alles großartig und ich muss mit meinen Größe-50-Füßen auch nicht mehr zwischen Raste und Schalthebel rumstochern, weil der Abstand nicht mehr auf 36er Damenfüße ausgelegt ist.

Allerdings habe ich genau so nach einer Verlängerung des Bremspedals gesucht, weil ich auch gerne das Bremspedals unter dem Ballen hätte, aber da habe ich partout nichts gefunden. Auch bei der Abnahme aller dieser nicht-ABE-Teile habe ich darüber mit meinem (durchaus wohlwollenden) TÜV-Prüfer gesprochen und auch der meinte, dass solche Pedalveränderungen bei der Bremse extrem kritisch beäugt werden. Daher bietet da leider niemand solche Bremshebelverlängerungen (oder Außenverlegungen) mit ABE an. Finde ich genau so blöd wie du.

Was ich dann doch evtl. mal ausprobieren wollte, ist der Fußbremshebel, den es von SW-Motech (oder war es Touratech?) gibt. Der ist zwar nicht länger (daher habe ich da gezögert) aber die Trittfläche sieht größer aus und ist abklappbar. Jetzt wollte ich dir einen Link hier einstellen, aber ich finde das Ding partout nicht mehr im Netz und auf den Seiten der beiden Anbieter ist in den Shops auch nichts mehr zu finden. Mist. Ich weiß aber, dass ich den mal gesehen habe ... vielleicht kann ja noch ein anderer Forist mit einem Link aushelfen (oder ich finde bei mir doch noch einen alten Katalog mit Bestellnummer).
Benutzeravatar
transalt
 
Beiträge: 442
Bilder: 78
Registriert: Mi, 26. Jun 2013, 11:10
Wohnort: Winsen (Luhe)
Aktuelles Motorrad: DL650 K09 (ABS)
Laufleistung in tkm: 9

Re: Fußbremshebel weiter nach außen setzen

Beitragvon Suzie » So, 22. Jan 2017, 15:38

transalt hat geschrieben:Jetzt wollte ich dir einen Link hier einstellen, aber ich finde das Ding partout nicht mehr im Netz und auf den Seiten der beiden Anbieter ist in den Shops auch nichts mehr zu finden. Mist. Ich weiß aber, dass ich den mal gesehen habe ...


Leider gibt's den nicht mehr. Touratech hatte mir im Juli geschrieben:
Leider gibt es den Artikel nicht mehr in unserem Sortiment. Unser Produkt Management hat sich aufgrund der geringen Nachfrage entschieden, den Artikel aus dem Sortiment zu nehmen.


Weil der Touratech-Haupsitz mir nicht sagen konnte/wollte, welche ihrer Filialen diesen noch auf Lager hätten, habe ich daraufhin sämtliche Touratech-Filialen per Email angeschrieben und die Filiale in Kassel hatte noch einen für mich.
Art.Nr. 01-390-0174-0
Die Filiale in Hamburg hätte auch noch welche gehabt.
Du könntest also diese anfragen, ob sie immer noch welche hätten.

Wenn du bei Google Bildersuche touratech 01-390-0174-0 eingibst, findet es viele Fotos davon.
01-390-0174-0.jpg


PS:
Ich sehe gerade, dass du das "alte" Modell der kleinen Strom hast.
Die obige Art.Nr. ist für das "neue" Modell. Ich weiss also nicht, ob das passen würde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Suzie
 
Beiträge: 311
Bilder: 2
Registriert: Fr, 24. Apr 2015, 21:05
Wohnort: LU / Schweiz
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)


Zurück zu Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste