1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Alles rund um Strom und Kabel

Moderator: Admin

1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon JOEY » Do, 24. Dez 2015, 2:21


Letzte Woche hat Suzuki Australien als erster einen Rueckruf fuer die 2014+ DL1000 bekanntgegeben.


Suzuki DL1000A L4,L5,L6
Defekt: Suzuki weist darauf hin, dass der Kabelbaum durch unsachgemäße Verlegung anfällig für starken Abrieb sein koennte. Darüber hinaus können durch unsachgemäße Isolierung einige Steckerkontakte korrodieren.
Gefahren: Es kann zu elektrischen Versagen führen, das im schlimmsten Fall den Motor stoppt, oder verhindert den Motor abzuschalten. Dies kann eine Gefahr für den Fahrer und/oder andere Verkehrsteilnehmer darstellen.
http://www.recalls.gov.au/content/index ... Id/1080679

In den USA gibt es nichts Offizielles. Ein potenzieller Kaeufer berichtete, das der Verkauf von DL1000 Modellen vorruebergehend gestoppt wurde.
Tut sich da was in Deutschland???
JOEY
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa, 1. Aug 2015, 4:06
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 3800

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon derNeue » Do, 24. Dez 2015, 12:51

JOEY hat geschrieben:
Letzte Woche hat Suzuki Australien als erster einen Rueckruf fuer die 2014+ DL1000 bekanntgegeben.



In den USA gibt es nichts Offizielles.
Tut sich da was in Deutschland???


Garantiert nicht. Wie immer sind die Fälle nicht bekannt und wenn dann immer " Einzelfälle".
Solange in Deutschland keine nachweislich deshalb abgebrannt ist, kommt da nie was.
Für mehr info´s Hier klicken
Benutzeravatar
derNeue
 
Beiträge: 571
Bilder: 13
Registriert: Sa, 21. Feb 2015, 14:22
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Umsteiger » Do, 24. Dez 2015, 13:22

Hi,
interessanter Hinweis, danke.
habe daraufhin eben eine Anfrage an Suzuki Deutschland gestellt, ob hier etwas über diese Defekte bekannt und eventl. auch bereits Rückrufe geplant sind.

Frohe Feiertage

wünscht

Umsteiger.
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 349
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon stromer104 » Do, 24. Dez 2015, 14:10

Wenn dies in Australien ein "offizieller Rückruf" ist, dann kommt dieser auch in Deutschland.
Einfach abwarten.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon JOEY » Do, 24. Dez 2015, 22:05

Elektrische Ausfaelle sind auch bei leichter Motorradwaesche aufgetreten. Im nassen England wurden die Maengel bereits von Besitzern 'behandelt'.
http://www.v-strom.co.uk/smf/index.php?topic=27965.0
JOEY
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa, 1. Aug 2015, 4:06
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 3800

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon JOEY » Fr, 1. Jan 2016, 1:37

Dies wurde bei einem US-Haendler entgegengenommen, bei dem vorab keine 2014/15 DL1000 gekauft werden kann. Gehe davon aus das die angegebenen Seriennummern weltweit gelten. Betroffen sind folgende Bikes

Model Jahr
2014 JS1VU51A4*2100025 - JS1VU51A*E2102822
2015 JS1VU51A*F2100011 - JS1VU51A*F2100500

Die Mitteilung ist hier als Anhang zu finden:
http://advrider.com/index.php?threads/2 ... 6/page-231
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JOEY
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa, 1. Aug 2015, 4:06
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 3800

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Umsteiger » Fr, 1. Jan 2016, 21:59

Meine Seriennummer passt nicht zu denen im Post genannten; sie beginnt mit JS1DD111............

Gruß

Umsteiger
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 349
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Idefix » Fr, 1. Jan 2016, 23:57

Die genannten Seriennummern sind US und Canada Modelle der DL

Tom
http://www.lb-welt.de die Touren Seite im Ländle

-V-Strom "le Papillion" DL 1000 K3 in Silber-
Benutzeravatar
Idefix
 
Beiträge: 3480
Bilder: 4
Registriert: Di, 7. Sep 2010, 17:03
Wohnort: 74343
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 90

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon JOEY » Sa, 2. Jan 2016, 2:45

Danke! D.h. wohl die FIN ist anders aufgebaut (DD111=Model Code).
JOEY
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa, 1. Aug 2015, 4:06
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 3800

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Idefix » Sa, 2. Jan 2016, 12:15

http://www.lb-welt.de die Touren Seite im Ländle

-V-Strom "le Papillion" DL 1000 K3 in Silber-
Benutzeravatar
Idefix
 
Beiträge: 3480
Bilder: 4
Registriert: Di, 7. Sep 2010, 17:03
Wohnort: 74343
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 90

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Umsteiger » Di, 5. Jan 2016, 19:06

Hi,
meine Anfrage an Suzuki Deutschland wegen der Rückrufe in Australien ergab mal wieder nur eine der üblichen Nullfloskeln als Antwort:

Guten Tag

Rückruf- und Serviceaktionen werden national mit den jeweiligen Behörden abgestimmt.

Eine Bekanntgabe erfolgt regulär über den Suzuki -Vertragshändler sowie über die nationale Behörde (Kraftfahrt-Bundesamt) in Form eines Anschreibens an den Fahrzeughalter.
Eine pauschale Aussage über eventuell betroffene Fahrzeugmodelle können wir daher leider nicht treffen.

Mit freundlichen Grüßen




Ihr SUZUKI Service-Team Motorräder und ATV



cid:image001.jpg@01D0EA2B.9C82B750

-------------------------------------------------------------------------
SUZUKI DEUTSCHLAND GMBH - Suzuki-Allee 7 - 64625 Bensheim
Amtsgericht Darmstadt (local court) - HRB 21266
Managing Directors: Masato Atsumi, Yoshinobu Abe

URL http://www.suzuki.de



cid:image002.png@01D0EA2B.9C82B750 Finden Sie Suzuki Automobile und Motorrad auch auf Facebook.

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ]

Gesendet: Donnerstag, 24. Dezember 2015 12:20

An: Motorcycle, Technik

Betreff: Rückruf für die 2014+ DL1000A



Sehr geehrtes Suzuki Team,

offenbar hat Suzuki Australien letzte Woche einen ersten Rückruf für die 2014er V-Strom DL 1000A bekanntgegeben.

http://www.recalls.gov.au/content/index ... Id/1080679

Suzuki DL1000A L4,L5,L6

Defekt: Suzuki weist darauf hin, dass der Kabelbaum durch unsachgemäße Verlegung anfällig für starken Abrieb sein könnte. Darüber hinaus können durch unsachgemäße Isolierung einige Steckerkontakte korrodieren.

Gefahren: Es kann zu elektrischen Versagen führen, das im schlimmsten Fall den Motor stoppt, oder verhindert den Motor abzuschalten. Dies kann eine Gefahr für den Fahrer und/oder andere Verkehrsteilnehmer darstellen.

Frage: Ist Suzuki Deutschland über solche Gefahrenquellen an der DL1000A etwas bekannt?

Ist auch in Deutschland mit Rückrufen zu rechnen?

Sicher werden Sie verstehen, dass ich als Besitzer des o.g.
Suzuki-Modells durch diese Meldung verunsichert und alarmiert bin.

Ich bitte daher um eine zeitnahe Stellungnahme.

Für Ihre Bemühungen vielen Dank.

Freundlich grüßt Sie aus Berlin



xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 349
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Burgman1 » Di, 5. Jan 2016, 22:07

Allaaa guuuud, dann wadde ma s doch ääfach mol ab. Kään Schdress, is doch eh Winda.
Gruß Werner
Benutzeravatar
Burgman1
 
Beiträge: 1109
Registriert: Mi, 2. Apr 2014, 19:34
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 4

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Wulfmans » So, 10. Jan 2016, 14:30

JOEY hat geschrieben:
Letzte Woche hat Suzuki Australien als erster einen Rueckruf fuer die 2014+ DL1000 bekanntgegeben.


Suzuki DL1000A L4,L5,L6
Defekt: Suzuki weist darauf hin, dass der Kabelbaum durch unsachgemäße Verlegung anfällig für starken Abrieb sein koennte. Darüber hinaus können durch unsachgemäße Isolierung einige Steckerkontakte korrodieren.
Gefahren: Es kann zu elektrischen Versagen führen, das im schlimmsten Fall den Motor stoppt, oder verhindert den Motor abzuschalten. Dies kann eine Gefahr für den Fahrer und/oder andere Verkehrsteilnehmer darstellen.
http://www.recalls.gov.au/content/index ... Id/1080679

In den USA gibt es nichts Offizielles. Ein potenzieller Kaeufer berichtete, das der Verkauf von DL1000 Modellen vorruebergehend gestoppt wurde.
Tut sich da was in Deutschland???

Hallo Joey
bedingt durch meinen Job (QM) habe ich beim Kauf meiner AL5 sehr genau hingeschaut und mir ist gleich aufgefallen das die Verlegung von Kabeln und Leitungen unter alles Sau ist .Ich spreche da von Scheuerstellen, Knicken und nicht sauber isolierten Kabeln an den Kabelsteckern. Mein :-D meinte dazu nur: Das ist Suzuki Standard. Er ändert da nix ! Für mich ist das einfach nur gemurkst.In den nächsten Tagen werde ich mir en Scottoiler einbauen und bei dieser Gelegenheit gleich mal Fotos machen von der Verlegung und den Kabelsteckern. Das werden bestimmt ne menge Fotos denn eigentlich ist, sowie ich das jetzt schon gesehen habe, kein Kabelstecker so isoliert das kein Wasser eindringen kann. Bei uns in der Montage wird sehr genau auf eine Scheuerfeie Verlegung geachtet und vor allem das die Kabelstecker vernünftig isoliert sind . Die Ausfälle durch unsachgemäße Verlegung /Isolierung usw waren auf Garantie einfach zu hoch. Man muss auch immer berücksichtigen was von Seiten der Konstruktion her vorgeben ist- Isolierung bis an den Stecker oder Isolierter Stecker. Alles eine Frage des Preises und ob es in diesem Bereich lt Konstruktion gefordert wird. Scheuerfrei müssen Kabel allemal verlegt werden. Für uns als Biker ist es schwer dagegen anzustinken- Zum Ersten kennen wir deren Verlege Vorschriften nicht und zum anderen wissen wir nicht welche Normen die anziehen. Uns bleibt eigentlich nichts anderes übrig als sowas zu dokumentieren (alle oder viele) , Schäden die Nachweißlich dadurch entstanden sind usw. zu melden. In dem Fall macht es die Menge und nicht der Einzelne (siehe auch ECU). Ich für meinen Teil warte nicht darauf das Suzuki diesbezüglich einen Rückruf startet, sondern werde die Fotos an Suzuki Deutschland schicken, Sie auf die Mängel aufmerksam machen und gleich dabei schreiben das ich auch nach der Garantie Ansprüche geltend machen werde sollten Schäden entstehen. Fakt ist : Meines Wissens existiert hier in Deutschland kein Rückruf darüber-! Hier ist wieder Selbsthilfe angesagt :pap: Wir könnten auch hier auf dem Board alles zusammen tragen und ein gemeinsames Schreiben verfassen, wäre ne Möglichkeit.
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon stromer104 » So, 10. Jan 2016, 16:18

Wie ich schon oben gepostet hab, wenn dies in Australien ein "offizieller Rückruf" ist, dann kommt dieser auch in Deutschland.
Die Motorräder sind ja wohl gleich in der Elektrik auf der Welt. Oder sind Rückrufe Ländermäßig individuell? Einfach abwarten.

Solange ich Garantie habe, werde ich selbst nichts machen.
Ich fahre im Regen und wasche das Bike mit einem Hochdruckreiniger. Dabei halte ich schon mal zwischen Kühler und Tank rein.
Hatte bis dato noch nie Probleme mit der Elektrik.

PS: Was ist dein Job (QM)
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: 1. Rueckruf fuer die 2014+ DL1000A

Beitragvon Wulfmans » So, 10. Jan 2016, 18:59

stromer104 hat geschrieben:Wie ich schon oben gepostet hab, wenn dies in Australien ein "offizieller Rückruf" ist, dann kommt dieser auch in Deutschland.
Die Motorräder sind ja wohl gleich in der Elektrik auf der Welt. Oder sind Rückrufe Ländermäßig individuell? Einfach abwarten.

Solange ich Garantie habe, werde ich selbst nichts machen.
Ich fahre im Regen und wasche das Bike mit einem Hochdruckreiniger. Dabei halte ich schon mal zwischen Kühler und Tank rein.
Hatte bis dato noch nie Probleme mit der Elektrik.

PS: Was ist dein Job (QM)


Qualitätsmanager :whis:
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Nächste

Zurück zu Elektrik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste