Stufenlose Heizgriffsteuerung

Alles rund um Strom und Kabel

Moderator: Admin

Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » So, 28. Mai 2006, 14:41

Aufgrund der simplen Ausführung der Daytona Heizgriffsteuerung (AUS - lauwarm – kochendheiss) habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, ob nicht auch eine Stufenlose Regelung der Heizgriffe möglich wäre. Auch eine Veränderung der Optik der Regelung war für mich wünschenswert, da der Schalter der Daytonas nicht so ganz meinen Vorstellungen entspricht. Es sollte also eine komfortable Steuerung in einem kleinen, ansprechenden Gehäuse, mit möglichst wenig Kabeln und Steckverbindern entstehen, die auch gut mit der Hand zu erreichen ist. Als Platz für die Befestigung des Halters habe ich, in Anlehnung an das Suzuki-Original und nach reichlich Diskussion mit Stromern auf der Dortmunder Motorradmesse, den linken Spiegelhalter gewählt. Die Befestigungslasche wurde mir von unserer Juttihe aus 1,5mm Stahlblech gebogen, gebohrt und in mattschwarz lackiert.

Diese Schaltung ist natürlich nicht nur für die Daytona Heizgriffe konzipiert, sie kann auch für alle anderen Arten von Heizgriffen bis zu einer Dauerleistung von 72W benutzt werden.

Hier kann ich Euch jetzt das Ergebnis präsentieren:

Die Eckdaten:
Grösse: 42x22x21mm
Halter: Typ 1 für DL1000
Typ 2 für DL650

Eigenschaften:
- Schalterloses Poti Linksanschlag = AUS
- stufenlos einstellbar von 0- ca. 98% Heizleistung
- optionale Anzeige der Heizleistung über das Puls-Pausenverhältnis einer LED
- Startverzögerung, die Schaltung schaltet ca. 1 min nach Einschalten der Zündung ein.
- Schaltung wasserdicht vergossen
- Potentiometer wasserdicht IP65
- Verschraubung der Schaltung mit dem optionalen Halter über das Potigewinde, Sicherung mit mittelfestem Schraubensicherungslack.
- Anschlusskabel: rot und schwarz 2m, blau 1m (ab Produktion 02/2008)

Eine Farbwahl der LED ist möglich, Farben: blau, orange, gelb, rot oder grün, bitte bei Bestellung angeben.

Kosten:
siehe 2. Beitrag in diesem Thread

Der voraussichtliche Liefertermin wird Euch bei Bestellung mitgeteilt.
Selbstverständlich wird jede Schaltung vor Versand von mir ausgiebig getestet.

Und so sieht das ganze dann aus:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Beitragvon V_current » Di, 6. Apr 2010, 20:09

So, die Pause und das Nachdenken haben gefruchtet.
Ich habe eine neue Version der Heizgriffsteuerung im Angebot:

HGSmicro

Die Steuerung ist jetzt per Microprozessor gesteuert. Dadurch lässt sich das ein oder andere Feature integrieren, was vorher so nicht möglich war.

Geblieben ist die Grösse der Steuerung, wie sie im ersten Beitrag beschrieben ist. Auch bei den nur drei Anschlusskabeln ist es geblieben, was ja eine der Bedingungen für die erste Eigenkreation gewesen ist.

Aber im Bereich Steuerungsbedienung hat sich ein wenig getan, deshalb hier mal eine kurze Beschreibung der HGSmicro:

- 30sec Einschaltverzögerung nach Zündung ein danach 1min Volllast zum anheizen wenn Poti-Stellung nicht auf Linksanschlag.
- nach 1 min anheizen mit 100% wird weiter geheizt je nach Poti-Stellung, maximal jedoch 80% um die Heizgriffe nicht zu überlasten. Die Anheizphase kann jederzeit durch Zurückdrehen des Potis unterbrochen werden.
- minimale Heizleistung 5% darunter ist die Steuerung aus.
- bei Erhöhung der Leistung um mehr als 25% wird für 1min auf Vollast geschaltet danach Weiterheizung mit eingestelltem Poti-Wert, maximal jedoch 80%
- die 1min Vollast kann auch hier jederzeit durch kurzes zurückdrehen des Potis unterbrochen werden.
- bei langsamer Steigerung der Heizleistung amPoti erfolgt kein Einschalten der Vollast.

Der Lastkreis ist jetzt galvanisch von dem Steuerkreis getrennt, um den Microprozessor gegen Transienten zu schützen. Daher ist die Schaltung auch insgesamt ein wenig aufwendiger.

Eine ausgiebige Testphase habe ich während der Osterfeiertage in der Eifel unter widrigen Wetterbedingungen abspulen können und bin sehr zufrieden damit. Daher auch jetzt die Vorstellung.

Die "alte" Steuerung wird es weiterhin geben. Wie sie im ersten Beitrag beschrieben wurde.
Des weiteren wird es nur noch einen universal Spiegelhalter geben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » Mi, 6. Mär 2013, 21:03

Kosten:

beginnen bei 40,-Euro für die einfache Heizgriff-Steuerung.
Eine detaillierte Preisliste schicke ich euch auf Anfrage zu.

Individuelle Sonderanfertigungen z.B. mit externer LED bei Montage hinter der Verkleidung sind vor dem Verguss jederzeit möglich.


RUNDUM-SORGLOS-PAKET:
Wer die Heizgriffe über ein Relais an die Batterie anschließen will, dem biete ich ein RUNDUM-SORGLOS-PAKET an. Es besteht aus:
- KFZ-12V-Relais mit eingebautem oder alternativ separatem Sicherugshalter
- 7,5A FKS-Sicherung
- 4 Flachsteckhülsen 6,3mm
- 2 Ringkabelschuhe
- 2 Paar Japan-Steckverbinder
- 1m Kabel rot 0,75²
- 1m Kabel schwarz 0,75²
- 10 Kabelbinder kurz
- 5 Kabelbinder lang
- 1,5m Kabelschutzschlauch



Bei Interesse bitte eine PN oder e-mail an mich v_current(at)freenet.de
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » Mi, 6. Mär 2013, 21:04

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, gibt es für die Heizgriffsteuerung zusätzliche Möglichkeiten:

1. Die Öler Pumpüberwachung:
Es wird kontrolliert, ob der Schalttransistor wirklich durchgeschaltet wird und die Kabel zwischen Pumpe und einem Pumpengesteuerten Öler in Ordnung sind.

2. Die Spannungs Überwachung.
Es wird kontrolliert, ob die Batteriespannung über 12,3V liegt.

Diese beiden Optionen können zusammen oder einzeln mit in der Steuerung integriert werden.
Die Steuerung bekommt äußerlich nur eine zusätzliche LED, das Gehäuse bleibt so klein, wie es ist. Bei der Ölerüberwachungsoption kommt ein Kabel zusätzlich noch hinzu.
Wenn beide Optionen gewünscht werden, wird eine 2-Farben LED eingebaut.Rot für Batterie und gelb für die Öler Überwachung.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » Fr, 2. Jan 2015, 22:10

Vorankündigung

Ein schon seit längerer Zeit geplantes Projekt, bezüglich der Heizgriffsteuerung, neigt sich dem Ende zu.
Ich habe jetzt das Poti durch zwei Taster ersetzt, mit denen man die Leistung jetzt einstellen kann. Das ist dann zwar nicht mehr ganz stufenlos, aber eine Einstellung von 0-100% in 5%-Schritten sollten für die Feinjustierung genügen. Bei den Daytona-Heizgriffen würde damit die Leistung in 2Watt Schritten eingestellt werden können.

Die Features:
- keine ungewollte Verstellung mehr durch Kontakt des Potis mit dem Tankrucksack.
- kein ungewolltes Einschalten, weil jemand bewusst oder unbewusst das Poti verdreht hat.
- selbst programmierbarer Startwert, mit dem die Steuerung zu heizen beginnt, wenn sie eingeschaltet wird.
- kein blinken der Anzeige LED mehr, die Heizstufe wird jetzt mit einer 2-Farben LED blau/rot angezeigt. Je mehr rot, desto heisser.
- Befestigung unter anderm am Lenker mittels Kabelbinder möglich, an der Rückseite wird sich eine 1,5mm starke, individuell bearbeitbare Aluplatte befinden. Weiterhin wird ein Spiegeladapter von mir angeboten.

Weiterhin werden die Optionen "Ölerüberwachung" und/oder "Batteriespannungsüberwachung mit automatischer Abschaltung" als Extra angeboten.

Die Abmessungen des Gehäuses von 42x22x21 mm bleiben weiterhin bestehen. Die Schalter sind sehr flach und stehen nicht mehr so weit wie das Poti heraus.

Zwei Bilder aus der Entwicklungsphase hängen an. Dort wo aus dem Gehäuse die Kabel herauskommen,werden später die LED's plaziert.


Noch eine Bitte:
postet nicht in diesen Thread, damit ich weiterhin Änderungen und Informationen einfügen kann.

Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » Di, 7. Apr 2015, 23:06

aktueller Serienstand:

die ersten Exemplare der neuen Steuerung werden jetzt zusammengebaut und anschliessend vergossen.
Ich habe das Oster-WE unter anderem dazu genutzt, dem Programm den letzten Schliff zu geben. Das hat zwar ein wenig länger gedauert, aber jetzt bin ich zufrieden damit und hoffe, daß ihr es dann auch seid.

Zu den Features sage ich erstmal nur soviel, das sie alles kann was die alte HGSmicro konnte, nur ein wenig besser.

Das endgültige Finish habe ich als Bild angehängt.
Die Farbe der Taster ist wahlweise grün, rot schwarz, oder ein Mix daraus. Standard ist das angehängte Foto.

Noch eine Bitte:
postet nicht in diesen Thread, damit ich weiterhin Änderungen und Informationen einfügen kann.

Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Stufenlose Heizgriffsteuerung

Beitragvon V_current » Mo, 4. Mai 2015, 21:41

Die erste Steuerung mit Tastern versieht ihren Dienst. ;D


Die Hauptfeatures:

- Einschalten und Ausschalten per Knopfdruck.
- Kein unbeabsichtigtes Verstellen oder Einschalten der Heizleistung mehr
- 20-stufige Anpassung der Heizleistung
- Programmierung der Leistung nach Start durch den Benutzer jederzeit möglich (Auslieferung 25%)
- kurzzeitiges Einschalten der Maximalleistung nach manueller Erhöhung der Leistung. Dauer der Maximalleistung abhängig von der Stärke der Erhöhung(ab 15% Erhöhung und maximal für 30 sec)
- 30 sec Maximalleistung nach Einschalten der Steuerung (jederzeit unterbrechbar)
- Abschalten der Steuerung bei Unterspannung der Batterie (Auslieferung 12,4V)
- Programmierung der Abschaltschwelle Unterspannung durch den Benutzer möglich
- eingegossener Halter der für Eigenkreationen genutzt werden kann
- kein Flackern der LED mehr, Anzeige durch 2-Farben LED rot/blau


Noch eine Bitte:
postet nicht in diesen Thread, damit ich weiterhin Änderungen und Informationen einfügen kann.

Danke!




Hier noch ein paar Bilder der Steuerung, Motorradgemäss sind die Taster bei mir in reinem schwarz gehalten (hoffentlich verwechsel ich die nicht ;D )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss aus Soest Klaus

There are only 10 types of people: those who understand binary and those who don't.
Benutzeravatar
V_current
.
.
 
Beiträge: 17024
Bilder: 5
Registriert: Sa, 5. Nov 2005, 1:51
Wohnort: Soest
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30


Zurück zu Elektrik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste