Bridgestone Kundenservice

alles zum Thema Bereifung

Bridgestone Kundenservice

Beitragvon Edde » Di, 22. Mai 2018, 14:05

Hallo V-Stromer und Friends,

ich möchte hier mal die Gelegenheit nutzen und euch an meiner Erfahrung in Sachen Kundenservice teilhaben lassen.
Ich habe mir einen neuen Bridgestone-Reifen bei meinem Moppet Händler gekauft, wie schon seit den letzten knapp 18 Jahren. Es ärgert mich dabei jedes mal dass ich das kostenlose Bridgestone-Reifenversicheungsangebot nicht nutzen kann weil Bridgestone dass an den Vertragshändlern fest macht. Einen Bridgestone-Vertragshändler gibt es in meiner Ecke nicht und außerdem bin ich mit meinem Händler sehr zufrieden, also es gibt keinen Grund 20-30 Km zu einem Bridgestone-Vertragshändler zu fahren! Schaut euch mal den folgenden E-Mail an, was haltet Ihr davon? Ich denke da ist der Ausdruck Kundenservice wohl fehl am Platz.

Gruß Edde.

*******************************************************************

Guten Tag Jürgen Hein,

vielen Dank, dass Sie sich an Bridgestone gewandt haben. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anfrage vom: 05/11/2018 12:12
Ihre Anfrage-Nr.: 5978
Anfrage-Bereich: Motorradreifen
Ihre Nachricht: Hallo, ich habe mir heute wie schon seit mehr als 18 Jahren einen neuen Bridgestone BW502 Motorradreifen gekauft und montieren lassen. Leider musste ich feststellen dass ich die kostenlose Versicherung nicht nutzen kann weil ich den Reifen nicht bei einem Ihrer Registrierten Bridgestone Händlergekauft habe, den es nebenbei in meiner Gegend gar nicht gibt! Ich fühle mich hier als Kunde massiv benachteiligt! Wieso werde ich als Kunde nicht mit anderen Kunden gleichgestellt? Der Reifen ist von Bridgestone, er ist brandneu und wurde von einer Fachwerkstatt montiert! Ich bitte um eine Antwort. Diese Art und Weise wie Ihre Kundschaft in eine Zweiklassengesellschaft geteilt werden ist nicht in Ordnung und wird auch in Zukunft meine Kaufentscheidung beeinflussen! MfG, Jürgen Hein.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team Bridgestone

*******************************************************************

Von: Bridgestone [mailto:customerservices@bridgestonemail.eu]
Gesendet: Dienstag, 22. Mai 2018 13:18
An: juergen Hein
Betreff: Ihre Anfrage: Motorradreifen [CASE:5979]

====================

Guten Tag Jürgen Hein,
Vielen Dank für Ihre Anfrage vom 22/05/2018 13:18 unter der Nr. 5979

Wir haben uns vor einigen Jahren entschieden, die Fahrspassversicherung nur noch unseren gelisteten Bikers Club Händlern anzubieten, da wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten möchten
Sollte Ihr Händler Interesse daran haben, bitten wir um Kontaktaufnahme seinerseits mit uns
Die Voraussetzungen sind für einen Fachhändler recht einfach zu erfüllen

Bitte antworten Sie auf diese E-Mail, falls Sie weitere Fragen oder Bemerkungen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team Bridgestone


© Bridgestone
Diese E-Mail wurde von Bridgestone versendet. Wenn Sie keine weiteren Nachrichten von Bridgestone erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
*******************************************************************
Guten Tag sehr geehrtes Team Bridgestone,

also ich empfinde Ihre Antwort als puren Hohn! Glauben Sie im Ernst dass eine Motorradwerkstatt die Motorradreifen verkauft sich im ernst sich an Ihre Firma wendet weil ich als Kunde sie darum bittet? Diese Antwort zeigt sehr deutlich was sie von Ihren Kunden halten.
Ich nehme mir die Freiheit diese Konversation im V-Strom Forum zu posten um allen anderen Motorradfahrern ihre Haltung ihnen gegenüber aufzuzeigen.#


MfG, Jürgen Hein.
Only a biker knows why a dog sticks it's head out the window. :-D
Benutzeravatar
Edde
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo, 7. Aug 2006, 21:43
Wohnort: Oberstaufenbach
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Bridgestone Kundenservice

Beitragvon boro » Di, 22. Mai 2018, 14:46

Mir wäre meine Lebenszeit zu wertvoll, um sich über solche Kleinigkeiten aufzuregen.

-Du bist zufrieden mit den Reifen
-Du bist zufrieden mit Deinem Händler

Ist diese Reifenversicherung wirklich so wichtig, dass man deswegen sich schlechte Laune machen muss? Ich glaube nicht.


Gruß
Jochen

P.S. Es gibt auch andere Reifen, die meiner Meinung nach viel besser sind als der olle BW502. Das aber nur nebenbei. ;-)
Früher: Suzuki DL650 Bj 2007 (ABS)
Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben
Benutzeravatar
boro
 
Beiträge: 5840
Bilder: 0
Registriert: Sa, 17. Mär 2007, 8:42
Wohnort: 71636 Ludwigsburg
anderes Motorrad: R1200GS Bj2012

Re: Bridgestone Kundenservice

Beitragvon Stedo » Di, 22. Mai 2018, 15:13

Hi,
ich finde ehrlich gesagt die Antwort völlig in Ordnung.

Ich meine, warum sollte sich ein Händler noch bei Bridgestone listen lassen wenn er keinen Vorteil davon hat?
Um den Händlern das Schmackhaft zu machen wurde ihnen das "Bonbon" mit der Versicherung überreicht.

Wenn dein Händler das auch möchte, muss er sich halt listen lassen. Und wenn seine Kunden dieses "Bonbon" haben wollen, sollte er es zumindest mal anfragen.

Ist doch normales Geschäftsgebahren wie in allen anderen Branchen auch.

Wahrscheinlich sieht man es aus "Betroffenensicht" etwas anders, aber objektiv aus meiner Pirelli-Fahrer-Sicht bin ich jetzt nicht so sonderlich überrascht.
mfg
der Stedo
Stedo
 
Beiträge: 309
Bilder: 7
Registriert: Di, 13. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Dresden
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Re: Bridgestone Kundenservice

Beitragvon marcus290 » Di, 22. Mai 2018, 15:53

Naja, alternativ zu einem Händler fahren, der bei Bridgestone gelistet ist. Vielleicht kostet dort das Reifen aufziehen dann aber auch 5€ mehr, von dem dann die Versicherung bezahlt wird. Man kann nicht alles haben.
Ich habe bisher noch nie eine Reifenversicherung gebraucht (toi toi toi).
das Einzige wo ich schnell bin: ich bin schnell müde
Benutzeravatar
marcus290
 
Beiträge: 165
Registriert: Mi, 1. Nov 2017, 17:50
Aktuelles Motorrad: DL650 L7 (ABS)
anderes Motorrad: Suzuki GSX750R K6
Laufleistung in tkm: 20
Anderes Motorrad: Husqvarna SMS610
Laufleistung in tkm: 15

Re: Bridgestone Kundenservice

Beitragvon Stander Z » Di, 22. Mai 2018, 16:12

Was soll schon passieren?
Dem BW 502 kann man nicht mal mit einem Leopard 1 schaden zufügen :-o :help:

Gruß Frank
Benutzeravatar
Stander Z
 
Beiträge: 125
Registriert: Fr, 11. Nov 2016, 15:22
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 35

Re: Bridgestone Kundenservice

Beitragvon Schraubensucher » Di, 22. Mai 2018, 17:33

....dann hat wohl ein Leo A3 mir die Spax auf der BAB Baustelle in den 502er gedrückt... :whis:


Anruf bei BS, wegen Reifenversicherung, Pech gehabt, war halt Neufahrzeug mit Originalbereifung. Wollte einfach nur wissen, wie der Ablauf zukünftig passiert. Habe mich dann bewusst gegen BS und seine angebotene Reifenversicherung entschieden.

Fahre seitdem sehr zufrieden Metzeler, Pirelli, Michelin, Heidenau und Avon.

Wer wirklich geholfen hat, war der ADAC mit einem tollem Service und mein guter Motorradhändler aus
Berne. Mittags passiert, Nachmittags frischen Satz Tourance montiert.

BS wird völlig überbewertet. Können nix besser wie andere Reifenbäcker auch.
Im Freundeskreis habe ich einen Fall erlebt, wo in Frankreich ein eingefahrener Nagel für einen Ersatz sorgte,
Es gab im Nachhinein eine kleine Gutschrift. Nach einigem hin und her.
Mein Freund fährt seitdem fast nur noch Michelin. Hat wohl einige Nerven gekostet, die Reifengarantie durchzusetzen. Ist halt ein Verkaufsmittel, Werbung.

Gruß Frank
Jeder Moment zählt, Carpe diem ...
Benutzeravatar
Schraubensucher
 
Beiträge: 109
Registriert: Mo, 18. Jan 2016, 13:32
Wohnort: Bremen
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 19000
anderes Motorrad: BMW K75RT
Laufleistung in tkm: 56000
Anderes Motorrad: Honda SH150i
Laufleistung in tkm: 7000


Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste