Michelin Road 5 (Trail)

alles zum Thema Bereifung

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon New-Wave » So, 20. Mai 2018, 21:48

:D :pro:
...manchmal bin ich auf beiden Augen taub......

beste Grüße Bruno
Benutzeravatar
New-Wave
 
Beiträge: 2250
Bilder: 1
Registriert: Fr, 7. Jun 2013, 22:01
Wohnort: Unterensingen
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 36

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon uodalrich » Fr, 13. Jul 2018, 21:48

Reifen läuft, klebt sehr gut, verträgt sich allerdings mit der TC auf Stufe 2 bei Nässe nicht so richtig. Auf 1 gelassen und alles gut!
Wenn er sich über die ganze Laufzeit weiter so gut fährt, dann kommt er wieder drauf. TC2 nutze ich sowieso fast nie.
Mit freundlichen Grüßen aus dem mittleren Franken

... der Empfänger macht die Botschaft......
Benutzeravatar
uodalrich
 
Beiträge: 275
Bilder: 9
Registriert: Do, 14. Jun 2007, 14:52
Wohnort: middle frankonia
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon jörg » Mi, 15. Aug 2018, 19:55

da ich kein TC (weder TopCase noch TrackControl) habe , passt der Reifen bei mir in allen Bereichen sehr gut. Von den Fahreigenschaften bin ich offiziell begeistert. Der MPR4 war schon gut, aber der 5er legt nochmal ne Schüppe drauf :pro:
Und wenn er noch etwas länger halten würde als der MPR4 (der letzte hat keine 5000 jhinten geschafft) werden wir wohl sehr gute Freunde
Schöne Grüsse aus Tettenborn
Jörg
Benutzeravatar
jörg
.
.
 
Beiträge: 13513
Bilder: 118
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:44
Wohnort: D-37441 Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 150

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon New-Wave » Mi, 15. Aug 2018, 20:07

halt uns wegen der Laufleistung auf dem Laufenden, Danke :-D

Bin mal gespannt ob der arg viel länger halt :???:
...manchmal bin ich auf beiden Augen taub......

beste Grüße Bruno
Benutzeravatar
New-Wave
 
Beiträge: 2250
Bilder: 1
Registriert: Fr, 7. Jun 2013, 22:01
Wohnort: Unterensingen
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 36

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon FaN » Do, 16. Aug 2018, 8:32

Auf diese Erfahrungswerte bin ich auch schon sehr gespannt.
Nach dem MTN (hat knapp 7000 km gehalten) möchte ich demnächst mal einen reinen Straßenreifen probieren, schwanke aber noch zwischen dem Road 5 und dem Road Attack 3.
Wäre natürlich super, wenn das Road 5 eine gute Laufleistung schaffen würde.
FaN
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi, 9. Aug 2017, 14:49
Wohnort: Paderborn
Aktuelles Motorrad: DL650 K08 (ABS)
Laufleistung in tkm: 55
anderes Motorrad: KTM 690 SM
Laufleistung in tkm: 24

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Franky B » Do, 16. Aug 2018, 9:19

jörg hat geschrieben:da ich kein TC (weder TopCase noch TrackControl) habe , passt der Reifen bei mir in allen Bereichen sehr gut. Von den Fahreigenschaften bin ich offiziell begeistert. Der MPR4 war schon gut, aber der 5er legt nochmal ne Schüppe drauf :pro:


Danke Jörg, das sagt mir mehr als genug über den Nachfolger meines Lieblingsreifens aus!

Dann kommt mir nach etlichen Sätzen MPR4 als Nächstes der MPR5 drauf (hätte ich aber eh gemacht :lol: ) ... schließlich ist das Bessere ist der Feind des Guten! :pro:

Laufleistung hin, Laufleistung her, bappen muss das Teil, auch und gerade bei Regen (fahre halt viel durch England, Schottland und auf die IoM) und er muss einen gutmütgen Grenzbereich haben, der sich zeitig und weich ankündigt, wann die Haftung bald abreißt, denn nix hasse ich mehr als unangekündigte heftige Rutscher, wo erst ein Reifen noch scheinbar Klasse und sicher haftet und plötzlich geht der mit einem Schlag ohne jegliche vorherige Anzeichen übelst weg! :-x

Und wenn es kalt ist mag ich auch keine Aufwärmphase von 20 km bis ein Reifen irgendwann mal sichere Haftung aufbaut...das konnte schon der 4er sehr gut und dann ganz sicher der würdige Nachfolger auch noch besser!

Generell sind mir eh Reifen suspekt, die länger als ca. 8 - 9 TKM halten, denn in den über 30 Jahren, die ich Motorrad fahre, waren die ewigen Langläufer an Reifen (meist Erstausstattung) generell nie mit passabeler Haftung geseget... ewige Laufleistung wird m.E. wohl oder übel mit Kompromissen bei der Haftung "erkauft" und umgekehrt sind "Pattexreifen" eben logischerweise nicht für mehr als 10 Tkm oder gar über 20 Tkm :? (hinten) gemacht.

Grüße

Frank
Four wheels move the body - Two wheels move the soul
Benutzeravatar
Franky B
.
.
 
Beiträge: 532
Registriert: Mi, 25. Nov 2015, 9:05
Aktuelles Motorrad: DL650 K04

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Nimbus2000 » Di, 11. Sep 2018, 23:00

Moin

Dieses Forum zum MR5 Trail gibt es jetzt schon 10 Monate. Bisher habe ich leider viel über Freigaben, aber wenig über den Reifen selbst gelesen. Bitte mal mehr Meldungen dazu, wie der Reifen so ist und welches Fahrverhalten hat er!? Kurvenverhalten, Grenzbereich, schaukelt er sich in irgendwelchen Situationen auf, Laufleistung, etc.
Schöne Grüße aus Zentral-Westfalen
Michael
Nimbus2000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr, 20. Feb 2015, 20:11
Wohnort: Werl
anderes Motorrad: Tiger 800

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Gilla » Di, 11. Sep 2018, 23:17

Meldungen gibt's doch jede Menge hier im Thread :? :???:


und alle sind positiv :-D


Fahr ihn doch hganz einfach mal. Dann weißt du ob er auch für dich was ist ;D
viele Grüße aus Tettenborn, im schönen Süd-Harz, Gilla
(DL1000-K03, Blau)...Sonne auf'm Bauch,...so kann das bleiben ! ...
...sie will es und so ist es Brauch, was sie will bekommt sie auch...
Benutzeravatar
Gilla
.
.
 
Beiträge: 31180
Bilder: 33
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:40
Wohnort: D 37441 Bad Sachsa / Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 131

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon ObbBrother1/3 » Sa, 15. Sep 2018, 7:47

Servus VSler,
Hab mich jetzt entschieden, und den MR5 Trail aufziehen lassen. Ich bin mal gespannt,
ob der Reifen dann tatsächlich das einhält was versprochen wird, obwohl ich bei meiner
eher normalen angepassten Fahrweise wahrscheinlich nie erfahren werde, wo die
Grenzbereiche des Reifens liegen. Auf alle Fälle läuft er schon jetzt nach wenigen Kilometern
wesentlich ruhiger und vermittelt mehr Sicherheit als die Originalbereifung.
Bin mal gespannt !
Die Kunst beim Biken besteht darin, Technik und Kopf im Einklang zu halten.
Benutzeravatar
ObbBrother1/3
 
Beiträge: 34
Bilder: 3
Registriert: Di, 12. Sep 2017, 20:45
Wohnort: 83410 Laufen
anderes Motorrad: V-Strom DL1000 AL8 2017
Laufleistung in tkm: 8

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon uodalrich » Mo, 17. Sep 2018, 23:25

Eben, die Meldungen sind durchweg positiv. Tippe jetzt mal dass ich locker auf 8tkm mit dem Hinterreifen komme. Bin aber nicht wirklich der Vielfahrer, daher kann das noch dauern :D .
Fahrverhalten sehr präzise, mag es aber nach meinem Empfinden nicht mit wenig Luftdruck gefahren zu werden. Bei den empfohlenen 2,6 und 2,9 passt das aber sehr gut.
Haftung weiterhin sehr gut und auch an den teils schmierigen Vergussstreifen tut er seine Arbeit gut: Bei der letzten BGL-Tour war die TC nur leicht am blinken und die fußrasten gerne am Boden während mein Hintermann mit seinem Sportler heftige Probleme hatte und deutlich abreissen lassen musste um nicht abzuschmieren.
Bei Spurrillen nicht empfindlicher als andere Reifen und auch in hohen Geschwindigkeiten sehr gutmütig und laufruhig. Bereue es definitiv nicht :pro:
Mit freundlichen Grüßen aus dem mittleren Franken

... der Empfänger macht die Botschaft......
Benutzeravatar
uodalrich
 
Beiträge: 275
Bilder: 9
Registriert: Do, 14. Jun 2007, 14:52
Wohnort: middle frankonia
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon der_ast » Mi, 19. Sep 2018, 8:56

Also bezüglich der Laufleistung des MPR4 kann ich nur sagen:
Ich habe beim Kauf des Nefahrzeugs gleich den MPR4 aufziehen lassen und fahre ihn seit über 16.000km. Die 24.000 traue ich dem Reifen noch durchaus zu.

Mein Angststreifen ist etwa 1cm breit, ich fahre eher niedertourig und bin mehr der Landschaftsgenießer, als der Kurvenräuber. Dennoch habe auch ich ab und zu auch den Fahrspaß aufkommen und mich zu höheren Schräglagen hinreißen lassen.

Kaufentscheidend war für mich aber die Angabe der Asphalttemperatur: -5°C bis +45°C.
Das ist im Hochsommer nicht gerade viel (da beginnt der MPR4 bald zu schmieren), aber da ich auch im Winter durch die Stadt fahre, habe ich mit diesem Reifen einen guten Kompromiss gefunden.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der MR5 die Eigenschaften der MPR4 übernommen und teilweise verbessert haben wird. Was soll da also noch schiefgehen?
DL 650 XT L6 (ABS) EZ: III/2017
Mach mich nur für den Inhalt verantwortlich ... und nicht für das, was Du meinst verstanden zu haben
Benutzeravatar
der_ast
 
Beiträge: 564
Bilder: 14
Registriert: Do, 16. Feb 2017, 10:35
Wohnort: Wien (Österreich)
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 17

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Vaust » Mi, 19. Sep 2018, 10:04

Seit 11 Jahren in denen ich meine K02 fahre, fahre ich auch die MPR. Seit kurzem auch die Road 5 Trail. Bisher konnten die MPR immer mehr als ich. Mit den Road 5 hatte ich schon 260 km übelsten Französischen Regen und einige hundert km feinsten Odenwälder Asphalt. Ich bin immer wieder begeistert von den Reifen und sehe keine Grund für experimentelle Markenwechsel.
Wenn man sein Ohr ganz leicht auf die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.
K2, blau
Benutzeravatar
Vaust
.
.
 
Beiträge: 1253
Bilder: 38
Registriert: Di, 3. Jul 2007, 13:34
Wohnort: Darmstadt
Aktuelles Motorrad: DL1000 K2
Laufleistung in tkm: 63
anderes Motorrad: Vespa PX 135
Laufleistung in tkm: 49

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon jörg » Mi, 19. Sep 2018, 10:38

Hier im Harz hält 24000 km eher die Kette, aber in keinem Fall der Reifen :D

den MPR4 hatten Gilla und ich mit Ach und Krach auf 5000 , und Tobi musste seinen 1. MPR 5 nach ca dieser Laufleistung wechseln, weil die Flanken absolut runter waren.
Schöne Grüsse aus Tettenborn
Jörg
Benutzeravatar
jörg
.
.
 
Beiträge: 13513
Bilder: 118
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:44
Wohnort: D-37441 Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 150

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Franky B » Mi, 19. Sep 2018, 12:18

Vaust hat geschrieben:Seit 11 Jahren in denen ich meine K02 fahre, fahre ich auch die MPR. Seit kurzem auch die Road 5 Trail. Bisher konnten die MPR immer mehr als ich. Mit den Road 5 hatte ich schon 260 km übelsten Französischen Regen und einige hundert km feinsten Odenwälder Asphalt. Ich bin immer wieder begeistert von den Reifen und sehe keine Grund für experimentelle Markenwechsel.


Meine Rede ...ich habe auch (allerdings auf verschiedenen Motorrädern) alle MPR's gefahren bis auf den neuen 5er, der kommt drauf, wenn jetzt der Satz 4er runter ist.

Ich habe niemals irgendwelche Probleme gehabt, alle waren einwandfrei, ok, der 2er war auf ner alten CBR 600 aus 1995 dann doch etwas kippelig/überhandlich, aber was soll's....

Auch ich bleibe dabei, in der Summe aller Dinge für mich sind die MPR generell DAS Multitool an Reifen (...sofern man keine ernsteren Enduro-Ambitionen hat)! :pro:

Aber (jetzt mal niemand lachen!): Wenn es nach mir ginge, dann würde auch heute noch ohne wenn und aber mit dem MPR 1 (der eigentlich nur MPR hieß) rumfahren, dem Reifen trauere ich immer noch nach, denn der 1er war für mich immer noch der mit Abstand beste MPR, für mich absolut genug Grip, bei Regen absolut akzeptabel und jederzeit kontrollierbar und vor allem super langlebig, was hab ich den mit meiner 1150er GS seinerzeit ran genommen und trotzdem um die 9.000 - 10.000 km geschafft (der hatte noch richtig tiefe Profilrillen hinten!), der 1er war unfassbar gut in der Summe aller Eigenschaften.

Den alten Pilot Power produziert und verkauft Michelin doch auch immer noch als günstige "Low Budget"-Sporteifen und der schlägt sich sogar immer noch recht wacker in Tests, warum aber zum Kuckuck nicht mehr meinen Lieblingsreifen MPR1? :?

Ich bin mir sicher der würde sich für einen attraktiven Preis immer noch gut verkaufen...
Four wheels move the body - Two wheels move the soul
Benutzeravatar
Franky B
.
.
 
Beiträge: 532
Registriert: Mi, 25. Nov 2015, 9:05
Aktuelles Motorrad: DL650 K04

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Tobi89 » Do, 20. Sep 2018, 20:12

jörg hat geschrieben:Hier im Harz hält 24000 km eher die Kette, aber in keinem Fall der Reifen :D

den MPR4 hatten Gilla und ich mit Ach und Krach auf 5000 , und Tobi musste seinen 1. MPR 5 nach ca dieser Laufleistung wechseln, weil die Flanken absolut runter waren.



Falls noch jemand einen Reifen mit Top Profil in der Mitte benötigt, ich denke da an die Emsländer oder Nordlichter, kann sich bei mir melden. :whis: :-P :help:
Grüße aus dem Motorradschutzgebiet
Benutzeravatar
Tobi89
 
Beiträge: 43
Registriert: Di, 15. Apr 2014, 20:27
Wohnort: TE - Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K2
Laufleistung in tkm: 85

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste