Bridgestone Battlax A40

alles zum Thema Bereifung

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon jörg62 » Fr, 1. Sep 2017, 21:31

Ich bin jetzt seit Mitte Juni auf dem A40 unterwegs und finde, dass es ein sehr ausgewogener Reifen ist.

Die bisher gefahrenen 5000 km führten überwiegend über Landstraßen es waren aber auch ca 1000 km Autobahn dabei. Die Urlaubstour gen Italien war dabei eher reifenschonend, die tägliche Kurzstrecke zur Arbeit ist eigentlich das Gegenteil.

Der Reifen fällt nicht so in Ecken wie der PST2, hat ein aber vergleichbar gutes, vertrauenserweckendes, Verhalten bei nasser Straße. Dafür ist bei der jetzigen Laufleistung am A40 deutlich weniger Sägezahn zu sehen als beim PST, was dort letztlich etwas nervig wurde. Vorher hatte ich zwei Satz der originalen BW50x drauf, die waren mit keinem der beiden annähernd vergleichbar. An anderer Stelle fiel schon der passende Begriff "Holzreifen".

Wenn ich mir das Profil so anschaue, dann könnte der A40 durchaus noch weitere 5000km drauf bleiben, das wäre dann schon mal rekordverdächtig. Aber wir wollen nicht den Morgen vor dem Abend loben, der PST hat dann bei 7000 km auch ganz schnell nachgelassen, ebenso wie die MTN, die ich sehr gern auf der Kleinen gefahren bin.
Gruß Jörg
Benutzeravatar
jörg62
 
Beiträge: 31
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 21:31
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 32

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon biker-chris » Mo, 4. Sep 2017, 11:05

jörg62 hat geschrieben: An anderer Stelle fiel schon der passende Begriff "Holzreifen"..


war anfangs zufrieden , aber jetzt von 5500zu 6500km hat sich das schlagartig geändert....der BWxxx kippelt öfter,läuft spurrillen nach und ist bei nässe wirklich nicht mehr schön zu fahren.... kommt jetzt runter und für die tschechien tour Anfang Oktober ist der A40 neu drauf :pro:

wenn du nach 5000 noch auf weitere 4000denkst, dann wäre ich damit zufrieden wenn es so klappt :pro:
Stolzer Biker-Daddy auf V-Strom 1000 AL6 -Nr.146 Spitzname "Taurus" :pro:
https://biker-chris.jimdo.com/ & https://www.instagram.com/bikerchris88/

*ich bin Akustiker, also muss man mein V2-Bike auch gut hören können 8-) REMUS OKAMI :pro:
Benutzeravatar
biker-chris
 
Beiträge: 274
Registriert: Di, 18. Nov 2014, 12:38
Wohnort: Suhl
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 11000
anderes Motorrad: mein CUBE Fahrrad :D

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon dether » Mo, 4. Sep 2017, 23:27

So,

nach nunmehr knapp 8.000 km mit meiner 650 XT auf dem Battlax A40 will ich hier auch mal meine Gedanken beisteuern.

Ich bin zuvor auf der DL 650 K6 fünf Sätze Metzeler Tourance Next (ca. 70 Tkm) gefahren und dieser Reifen hatte mir nie Anlass zur Klage oder gar zum Wechsel auf ein anderes Fabrikat gegeben. Lediglich das Verschleißbild hat sich im Lauf der Zeit verändert: bei den letzten Sätzen war der vordere Reifen eher fertig, als der hintere (ich wechsle immer beide Reifen zusammen). Ich führe das auf eine Veränderung in meinem Fahrstil zurück ...

Da der Umstieg auf den Battlax A40 bei mir mit dem Umstieg auf ein neues Motorrad einher ging, kann ich nicht ausschließen, dass ein Teil der von mir empfundenen Veränderungen im Fahrverhalten auf das neue Fahrwerk zurückzuführen ist. Zunächst fiel mir auf, dass der Bridgestone mit deutlich mehr Nachdruck in die Schräglage gebeten werden möchte, als dies beim Metzeler der Fall war. Das hat anfänglich bei mir dazu geführt, dass ich mit dem Lenkimpuls in schnellen Kurvenkombinationen ab der zweiten oder dritten Biegung für eine saubere Linie minimal zu spät dran war. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, den Lenkimpuls früher und mit etwas mehr Nachdruck zu setzen. Im Gegenzug bietet der Battlax aber auch einen deutlich stabileren Geradeauslauf, was sich insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten (Autobahnfahrt) positiv bemerkbar macht.

Ansonsten vermittelte mir der Reifen von Anfang an ein Gefühl unerschütterlichen Vertrauens in seine Haftkraft - im Trockenen wie im Nassen (ähnlich, wie das auch beim Metzeler der Fall gewesen ist). Er läuft genauso präzise wie sein Vorgänger dahin, wo er hin soll und lässt sich dabei auch von Spurrillen nicht aus der Bahn bringen. Er hat eine noch etwas geringer ausgeprägte Neigung zum Aufstellen, wenn in Schräglage das Vorderrad gebremst wird. Lediglich bei flotter Kurvenfahrt auf unebenem oder schadhaftem Asphalt fühlte sich der Tourance Next geringfügig souveräner an. Dafür sendet der Battlax aber ein deutlich differenzierteres Feedback über den Zustand des aktuellen Untergrundes - man kann die Körnigkeit des Asphalts förmlich am Lenker spüren ...

Was die Schräglagenfreiheit angeht, habe ich den Eindruck, dass der Battlax - vor allem hinten - früher an der Kante ist, als der Metzeler. Zumindest hatte ich bereits nach wenigen Kilometern keinen Speckrand mehr am Hinterrad, ohne bis dahin jedoch mit irgendeinem anderen Fahrzeugteil Bodenkontakt gehabt zu haben. Das mag an der geänderten Geometrie der neuen V-Strom oder einer größeren Bodenfreiheit liegen - ich hatte bisher jedenfalls nicht das Gefühl an eine Grenze gestoßen zu sein ...

Ich fahre überwiegend auf asphaltierten Straßen jeglichen Zustands und nehme gerne auch mal Wald- oder Wirtschaftswege, die ohne Teerdecke auskommen müssen. Auch auf dieserart Geläuf bietet der Battlax (zumindest im Trockenen) stets guten Bodenkontakt und ein gut beherrschbares Fahrverhalten. Wer gerne auch mal auf feuchtem Gras, im Sand oder im Schlamm spielt, sollte sich zweifellos einen gröberstolligen Vertreter seiner Zunft aufziehen - der Battlax ist hier ausdrücklich nicht in seinem Element.

Über die Haltbarkeit kann ich noch kein abschließendes Urteil abgeben. Nach bisher knapp 8.000 km macht der Reifen einen guten Eindruck. Ich habe nicht genau nachgemessen, schätze aber, dass das Hinterrad aktuell noch 40% - 50% Restprofil aufweist. Wenn der Verschleiß nicht gegen Ende der Laufzeit dramatisch zunimmt, oder der Reifen dann unfahrbar wird, lässt das auf eine Laufleistung schließen, die der des Tourance Next entspricht.

Mein Fazit: ich bin bislang mit dem Bridgestone Battlax A40 auf der V-Strom 650 XT L7 ausgesprochen zufrieden und sehe keinen vernünftigen Grund, nach dessen Ableben auf einen anderen Reifentyp zu wechseln. Allerdings reizt mich der Gedanke schon, den bewährten Tourance Next auf meiner Neuen anzutesten. Mal sehen, was kommt ...
Gruß Detlef

Bild Bild
V-Strom: Widerstand ist zwecklos
Benutzeravatar
dether
 
Beiträge: 2129
Bilder: 25
Registriert: Do, 14. Jun 2012, 14:56
Wohnort: Würzburg
Aktuelles Motorrad: DL650 L7 (ABS)
Laufleistung in tkm: 23
anderes Motorrad: Vespa GTS 300 (2011)
Laufleistung in tkm: 50
Anderes Motorrad: BMW F650 (1999)
Laufleistung in tkm: 45

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon biker-chris » Do, 21. Sep 2017, 12:24

er ist da und ich bin gespannt wie die erste Tour im Oktober nach tschechien + bayrischer wald so wird.
Profilmäßig auf alle Fälle nen unterschied :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stolzer Biker-Daddy auf V-Strom 1000 AL6 -Nr.146 Spitzname "Taurus" :pro:
https://biker-chris.jimdo.com/ & https://www.instagram.com/bikerchris88/

*ich bin Akustiker, also muss man mein V2-Bike auch gut hören können 8-) REMUS OKAMI :pro:
Benutzeravatar
biker-chris
 
Beiträge: 274
Registriert: Di, 18. Nov 2014, 12:38
Wohnort: Suhl
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 11000
anderes Motorrad: mein CUBE Fahrrad :D

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon Höbel » Do, 21. Sep 2017, 13:23

So ich bin zurück aus den Bergen
Bin 100% zufrieden .
Der A 40 hat Gipp im Trockenen wie im Nassen.
Haftung in Schräglage, beim Bremsen.
Laufleistung bis jetzt gut wenn der Reifen Tot ist melde ich mich noch mal dazu.
MFG Höbel
Immer oben bleiben! - Und wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Benutzeravatar
Höbel
 
Beiträge: 164
Bilder: 45
Registriert: Mi, 3. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Bochum
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 30
anderes Motorrad: GSX 550
Laufleistung in tkm: 45

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon biker-chris » Do, 21. Sep 2017, 16:17

Höbel hat geschrieben:Laufleistung bis jetzt gut wenn der Reifen Tot ist melde ich mich noch mal dazu.


Danke für Feedback, klingt schon gut für mich.
wegen der laufleistung interessiert mich dann auch wenn er so platt aussieht wie mein jetziger :p
Stolzer Biker-Daddy auf V-Strom 1000 AL6 -Nr.146 Spitzname "Taurus" :pro:
https://biker-chris.jimdo.com/ & https://www.instagram.com/bikerchris88/

*ich bin Akustiker, also muss man mein V2-Bike auch gut hören können 8-) REMUS OKAMI :pro:
Benutzeravatar
biker-chris
 
Beiträge: 274
Registriert: Di, 18. Nov 2014, 12:38
Wohnort: Suhl
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 11000
anderes Motorrad: mein CUBE Fahrrad :D

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon Höbel » Do, 21. Sep 2017, 17:39

biker-chris hat geschrieben:
Höbel hat geschrieben:Laufleistung bis jetzt gut wenn der Reifen Tot ist melde ich mich noch mal dazu.


Danke für Feedback, klingt schon gut für mich.
wegen der laufleistung interessiert mich dann auch wenn er so platt aussieht wie mein jetziger :p


Ist deiner nicht ein bischen weit abgefahren ?
Da kommt eine Geld und Punkte Straffe.
Oder sehe ich das zu eng.
MFG Höbel
Immer oben bleiben! - Und wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Benutzeravatar
Höbel
 
Beiträge: 164
Bilder: 45
Registriert: Mi, 3. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Bochum
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 30
anderes Motorrad: GSX 550
Laufleistung in tkm: 45

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon biker-chris » Fr, 22. Sep 2017, 8:12

:???: deswegen kommt der neue ja gleich freitag drauf wenn ich wieder da bin 8-)
Stolzer Biker-Daddy auf V-Strom 1000 AL6 -Nr.146 Spitzname "Taurus" :pro:
https://biker-chris.jimdo.com/ & https://www.instagram.com/bikerchris88/

*ich bin Akustiker, also muss man mein V2-Bike auch gut hören können 8-) REMUS OKAMI :pro:
Benutzeravatar
biker-chris
 
Beiträge: 274
Registriert: Di, 18. Nov 2014, 12:38
Wohnort: Suhl
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 11000
anderes Motorrad: mein CUBE Fahrrad :D

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon V2-Oli » Fr, 22. Sep 2017, 23:07

Hallo allerseits!
Ich bin auch wieder aus den Alpen zurück und bin vom A40 total begeistert! Die Runde war insgesamt 3000km, wovon 1000 über die Autobahn An- und Rückfahrt waren. Leider auch ein guter Teil der Tour im Regen. Der Reifen hat in allen Situationen super funktioneiert.
Das Handling ist so neutral wie ich es vorher mit keinem anderen Reifen erlebt habe. Bei jeder Schräglage läßt er sich mit leichter Kraft tiefer drücken aber ebenso mit leichter Kraft wieder aufrichten. Beim Dunlop z.B. hatte ich dagegen das Gefühl, daß die Maschine fast von alleine immer tiefer in die Kurve fällt, und nur mit dem Gasgriff wieder zurück in die Gerade kommt.
Meine Antwort auf die Frage der anderen, ob ich das Wasser auf der Straße nicht bemerke oder einfach ignoriere: Solange beim Rausbeschleunigen aus den Kurven im 2. mit Vollgas nichts rutscht interessiert mich das Wasser nicht. Ja, ich hab nur ne 650er, die braucht bei nem guten Reifen keine Traktionskontrolle. Einzig auf Schnee ist mir der A40 ins Rutschen gekommen. :cold:
Die Laufleistung läst sich nach 3000km nur grob abschätzen. Hinterreifen dürfte länger als der DTS halten, eventuell so lang wie der CTA. Der Vorderreifen dürfte alle anderen um 50% überleben - zumindest wenn man den VR zuerst am Rand runter hat. Dabei auch gut, dass sich kein Sägezahn an den Rändern bildet!
Für mich ist der A40 ein Reifen für sorgenfreies Fahren bei jeder Schräglage und jedem Wetter. Er ist einfach da und tut was er soll, ohne daß man sich darüber Gedanken machen muß. :pro:
Grüße aus dem Aachener Land, Oli
V2-Oli
 
Beiträge: 21
Registriert: Di, 27. Sep 2011, 22:47
Wohnort: Eschweiler / Rheinland
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 50

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon biker-chris » Mo, 25. Sep 2017, 14:08

V2-Oli hat geschrieben:Hallo allerseits!
Ich bin auch wieder aus den Alpen zurück und bin vom A40 total begeistert! ::Schnee::: :pro:


danke dir für feedback, bestätigt meine kaufentscheidung :pro: -> ab Montag dann mein test

PS:Cool,wo warst denn da? möchte nächstes jahr auch 4/5 Tage alpentour machen....meinst du juni wäre gute zeit für schnee-frei? Mein mitfahrer macht das nämlich absolut nicht mit auf seiner Sumo fährt er ja schlittschuh :D :D
Stolzer Biker-Daddy auf V-Strom 1000 AL6 -Nr.146 Spitzname "Taurus" :pro:
https://biker-chris.jimdo.com/ & https://www.instagram.com/bikerchris88/

*ich bin Akustiker, also muss man mein V2-Bike auch gut hören können 8-) REMUS OKAMI :pro:
Benutzeravatar
biker-chris
 
Beiträge: 274
Registriert: Di, 18. Nov 2014, 12:38
Wohnort: Suhl
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 11000
anderes Motorrad: mein CUBE Fahrrad :D

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon V2-Oli » Di, 26. Sep 2017, 13:40

biker-chris hat geschrieben:
V2-Oli hat geschrieben:Hallo allerseits!
Ich bin auch wieder aus den Alpen zurück und bin vom A40 total begeistert! ::Schnee::: :pro:


danke dir für feedback, bestätigt meine kaufentscheidung :pro: -> ab Montag dann mein test

PS:Cool,wo warst denn da? möchte nächstes jahr auch 4/5 Tage alpentour machen....meinst du juni wäre gute zeit für schnee-frei? Mein mitfahrer macht das nämlich absolut nicht mit auf seiner Sumo fährt er ja schlittschuh :D :D


Ich fahre meistens Ende August oder Anfang September. Dieses Jahr war das erste mal mit Neuschnee auf den Pässen, seit ich 1997 mit Alpentouren angefangen habe. Die Schneefallgrenze ist diesmal sehr früh im Jahr (Anfang September) auf ca.1500m runtergegangen. Sonst sieht man um die Zeit nur die Reste des vorherigen Winters auf den Schattenhängen deutlich über 2000m. Aber die "umschneiten" Straßen waren alle gestreut und die Fahrbahn schneefrei. Das hat meinem Schwager mit seiner polierten MV Brutale aber Sorge vor Alu-Fraß durch das Salz bereitet. Hab ich wie gesagt vorher so noch nicht gehabt, und bleibe daher bei der Reisezeit Ende August oder Anfang September.
In den Sommerferien wird es mitunter sehr voll - insbesondere Wohnmobile, und dann noch all die Radfahrer die für die Tour de France, Giro Italia und sonstwas trainieren. Das ist mehr ein Slalomlauf als Entspannung. Unterkünfte findet man dann auch nicht so einfach (mittags per I-net für die nächste Nacht). Und im Hochsommer kann es mit voller Bekleidung in den Tälern unerträglich heiß werden.

Ansonsten könnte ich mir Juni (vor Ferienbeginn) auch gut vorstellen. Dann sollten alle Pässe offen sein, die Temperatur noch angenehm, und der Betrieb überschaubar.

Ich war dieses Jahr übrigens komplett durch Regenradar in der 48-Stunden Vorhersage gesteuert, um bei der miserablen Großwetterlage unter den Wolkenlöchern zu fahren. Das hat mich durch das Elsaß über den Gotthard zum Comer See geleitet. Dann in die Dolomiten und über den Reschenpaß (niedrig, Angst vor Schneefall) durchs Allgäu wieder nach Hause. War ne tolle Runde, um die Reifen einzufahren! ;D
Grüße aus dem Aachener Land, Oli
V2-Oli
 
Beiträge: 21
Registriert: Di, 27. Sep 2011, 22:47
Wohnort: Eschweiler / Rheinland
Aktuelles Motorrad: DL650 K07 (ABS)
Laufleistung in tkm: 50

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon aendu » So, 22. Okt 2017, 1:29

Meine XT 1000 Mai 17 wurde mit BW 501/502 ausgeliefert.
Leider wird die Laufleistung nicht die 7500km wie der BW Typ sein , so wie es aussieht ist bei 6000km Schluss ( um Legal fahren zu können.) Weiterer Schwachpunkt ist die Haftfähigkeit auf diesen komischen weissen Streifen. Ansonsten ist er wirklich gut.
Ein 650er Fahrer hat geschrieben;am Hinterrad bis auf die Kante gefahren und hält, bei mir setzten da die Fussraster früher auf."Reifen hält auch mit Stützbein ;D ;D ;D :-o "
aendu
 
Beiträge: 220
Registriert: Mi, 24. Mai 2017, 20:49
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 19
anderes Motorrad: Yamaha VMAX
Laufleistung in tkm: 50
Anderes Motorrad: BMW R7 250
Laufleistung in tkm: 48

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon Höbel » Sa, 11. Nov 2017, 21:40

Hallo
So 5500 km sind zurückgelegt.
Vorne noch 3mm Hinten 4mm.
Könnten also 8-9 tkm werden. :shock:
Das kann sich sehen lassen.
Ob Nass Trocken oder mit voll Gas aus der Kurwe alles gut.
Der Preiß ist auch :pro:
Mehr braucht mann nicht.
Dann warte ich mal auf den A 41 was der so kann.
Habe aber ja noch ein paar Touren Zeit für was neues.
MFG Höbel
Immer oben bleiben! - Und wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Benutzeravatar
Höbel
 
Beiträge: 164
Bilder: 45
Registriert: Mi, 3. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Bochum
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 30
anderes Motorrad: GSX 550
Laufleistung in tkm: 45

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon derNeue » So, 3. Jun 2018, 13:32

Hat noch jemand Langzeit Erfahrungen mit dem Reifen bezüglich der Laufleistung?
Für mehr info´s Hier klicken
Benutzeravatar
derNeue
 
Beiträge: 553
Bilder: 13
Registriert: Sa, 21. Feb 2015, 14:22
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)

Re: Bridgestone Battlax A40

Beitragvon dether » So, 3. Jun 2018, 17:28

derNeue hat geschrieben:Hat noch jemand Langzeit Erfahrungen mit dem Reifen bezüglich der Laufleistung?


Langzeit nicht.

Aber Laufleistung: habe den A40 der Erstausrüstung meiner 650 XT (L7) nach 14.500 km gegen den A41 getauscht (ca 0.7 mm vor der Verschleißgrenze). So 1.000 bis 1.500 km hätte ich ihn noch mit gutem Gewissen weiter gefahren, aber die Inspektion war (über-)fällig und im Anschluss daran standen mehrere längere Touren an - und ich lasse ungern unterwegs Reifen wechseln, wenn ich es vermeiden kann.

Im Gegensatz zu meinen vorherigen Reifen (MTN) ist der Reifenwechsel beim Battlax kaum im Fahrverhalten spürbar gewesen. Das ist für mich ein deutliches Indiz dafür, dass er sich sehr gleichmäßig abfährt und sich dabei seine Laufeigenschaften bis zum Schluss kaum verändern. Der MTN bildete am Vorderrad einen Sägezahn und bekam eine in der Mitte spitz zulaufende Silhouette. Da fühlte der Wechsel auf einen neuen Satz stets wie der Wechsel auf ein neues Moped an.

Disclaimer: Diese Ausführungen bringen meine persönliche, höchst subjektive Meinung zum Ausdruck. Die Angaben erfolgen freiwillig und ohne Gewähr. Ich übernehme keine Haftung, wenn der Leser aufgrund dieser Ausführungen das beschriebene Produkt erwirbt, und andere Erfahrungen bezüglich Laufleistung und/oder Laufeigenschaften macht.
Gruß Detlef

Bild Bild
V-Strom: Widerstand ist zwecklos
Benutzeravatar
dether
 
Beiträge: 2129
Bilder: 25
Registriert: Do, 14. Jun 2012, 14:56
Wohnort: Würzburg
Aktuelles Motorrad: DL650 L7 (ABS)
Laufleistung in tkm: 23
anderes Motorrad: Vespa GTS 300 (2011)
Laufleistung in tkm: 50
Anderes Motorrad: BMW F650 (1999)
Laufleistung in tkm: 45

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste