Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

alles zum Thema Bereifung

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon BlueStrom650DL » Fr, 24. Jun 2016, 21:00

hi habe sie alle 3 gefahren also vom jetzigen Testsieger Pirelli Scorpion Trail 2 bis zur Nummer 3 im Test
der Metzeler und der Dunlop Trail smart sind etwa gleich gut vom fahren so wie es im Test steht der Metzeler hält im Vergleich zum Dunlop zumindest hinten länger
was soll ich sagen habe seit heute den 3. Satz in diesem Jahr drauf ist natürlich der Beste von den 3 Reifen
also der Pirelli
bei den ersten 3 könnt ihr wenig falsch machen sind alle gut bei der Nummer 4 müsst ihr schon auf Holzreifen stehen oder noch nie einen von den Top 3 gefahren haben
hoffe das hilft jemanden bei der Reifenwahl
und mit Punkt und Komma habe ich es immer noch nicht ;D
Wenn ein Satz Reifen über ein Jahr hält muss es eine neue Eiszeit geben

Scorpion Trail 2 bestes Reifen was gibt :-)
BlueStrom650DL
 
Beiträge: 394
Bilder: 9
Registriert: So, 20. Mär 2016, 21:01
Wohnort: Volkach
Aktuelles Motorrad: DL650 K08 (ABS)
Laufleistung in tkm: 94

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon suzi**66 » Fr, 13. Jan 2017, 13:14

Bin jetzt mit Tourance Next 8000 km. gefahren - habe vorne noch 3,5 mm und hinten noch 6 mm Profil drauf - super Reifen. DL650 C7 Bj. 2015
suzi**66
 
Beiträge: 12
Bilder: 0
Registriert: So, 31. Mai 2015, 9:18

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Katschukk » Mi, 25. Jan 2017, 20:09

Hallo zusammen,
Wie würde Euer Urteil über den Pirelli Scorpion Trail II im Vergleich zum Battlax A40 ausfallen?
Im Test(Motorrad 13/2015) war der A40 ja leider nicht dabei...
Hat hier jemand Erfahrungswerte für die Dicke (K6)?
Bikergruss
_________________________________________________________________________________
Grüße aus dem Naheland
und immer dran denken - gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
Benutzeravatar
Katschukk
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 24. Jan 2015, 12:16
Wohnort: Bad Kreuznach
Aktuelles Motorrad: DL1000 K6
Laufleistung in tkm: 48
anderes Motorrad: CX 500 E
Laufleistung in tkm: 90

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon daryl » Mi, 25. Jan 2017, 20:15

Pirelli Scorpion Trail 2 war der beste Reifen, den ich bisher auf einer K05 gefahren bin.
Er war auch der Reifen mit der längsten Eingewöhnungszeit.
Nur du alleine kannst entscheiden, ob der Reifen zu dir, deiner Maschine mit ihren speziellen Eigenschaften und deiner Fahrweise passt.
Was des einen Gold, des anderen Müll. Investiere die Kohle, zieh' einen Satz auf und spiel' dich nach einer für dich angemessenen Einfahrzeit bis zu deinem persönlichen Limit.
Dann hast du ein richtiges Urteil - nämlich deines 8-)
PS: Falls du Aussagen zum A40 suchst - falscher Thread. Hier geht's um Trail 2 vs. Tourance Next. Einfach 'nen neuen Thread mit deiner Fragestellung eröffnen.
Gruß, Dani
Ist der Ruf mal ruiniert, dann lebt es sich ganz ungeniert Bild!! Neugierig ...?
Benutzeravatar
daryl
.
.
 
Beiträge: 5350
Bilder: 4
Registriert: Sa, 5. Jan 2008, 21:54
Wohnort: Heiligenhaus
anderes Motorrad: Triumph Tiger 800XRx
Laufleistung in tkm: 26
Anderes Motorrad: Vorsicht -> Österreicherin :-)

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Katschukk » Mi, 25. Jan 2017, 20:31

Hi Dani!
Hast Recht, die Frage geht am Ursprungsvergleich etwas vorbei - packe sie in einen neuen Thread!

Trotzdem danke für die schnelle Rückmeldung! ;)

Bikergruss
_________________________________________________________________________________
Grüße aus dem Naheland
und immer dran denken - gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
Benutzeravatar
Katschukk
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 24. Jan 2015, 12:16
Wohnort: Bad Kreuznach
Aktuelles Motorrad: DL1000 K6
Laufleistung in tkm: 48
anderes Motorrad: CX 500 E
Laufleistung in tkm: 90

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Umsteiger » Di, 22. Aug 2017, 14:06

Zitat aus dem aktuellen Motorradvergleich der beiden KTM 1290/1090 Adventure:

"lediglich die Metzeler Tourance Next (der 1090er) würde man gerne gegen die Pierelli Scorpion Trail der 1290er tauschen. Sie bieten einfach ein Quäntchen mehr von allem".
Genau meine Erfahrungen mit beiden auf der 1000er V-Strom.

Grüße

Umsteiger
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 348
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Varatweety » Di, 22. Aug 2017, 14:42

Umsteiger hat geschrieben:Zitat aus dem aktuellen Motorradvergleich der beiden KTM 1290/1090 Adventure:

"lediglich die Metzeler Tourance Next (der 1090er) würde man gerne gegen die Pierelli Scorpion Trail der 1290er tauschen. Sie bieten einfach ein Quäntchen mehr von allem".
Genau meine Erfahrungen mit beiden auf der 1000er V-Strom.

Grüße

Umsteiger


Hi,

das deckt sich auf mit den meistens Meinungen der Fahrer von "großen" Maschinen.

Während ich mit der DL650 eher nicht so glücklich mit dem PST II war (und dies auch von einem BMW 800 GS-Fahrer gehört habe), dies auch von anderen 650-er Fahrern bestätigt wird, sind alle mit den größeren und schwereren Maschinen mehr als zufrieden. Da ist es fast egal, ob wie bei Daryl die 1000-er, eine BMW 1200GS oder die im Test angesprochene 1090....

Jetzt bin ich aber fahrwerksergonomisch oder reifenbautechnisch nicht so versiert, um dies an harten Fakten fest zu machen, aber bei den größeren Moppeds habe ich noch kein schlechtes Wort über die PST II gelesen und gehört!
Benutzeravatar
Varatweety
.
.
 
Beiträge: 1724
Bilder: 13
Registriert: So, 25. Aug 2013, 21:04
Wohnort: Krefeld
Aktuelles Motorrad: DL650 K08 (ABS)
Laufleistung in tkm: 85

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Umsteiger » Di, 22. Aug 2017, 15:54

ja, dass ist mir auch schon aufgefallen, Julia.
Offenbar wird der PST von manchen Fahrern kleinerer Maschinen als den dicken 1000ern als zu lenkagil und somit als nervös, unsicher bis kippelig empfunden.
Auch auf der 1000er ist der Geradeauslauf bei höheren Geschwindigkeiten maxmal o.k. und nicht gerade eine Stärke des Pirellis.
Da es aber durchaus auch Treiber der kleinen V-Strom, aber auch der 650er Versys u. ä. Modellen gibt, die vom PST begeistert sind, scheint das für und wieder stark vom persönlichen Fahrstil abzuhängen. Offenbar macht der PST eher fahraktiv orientierte Treiber an, während eher tourenaffine Lenker mehr zum MTN tendieren.
Schön, dass es so viel Auswahl gibt :pro:

Grüße

Umsteiger
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 348
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon maddinos » Di, 22. Aug 2017, 17:08

Ich staune immer wieder, wie viel Leute bei solchen TOP-Reifen wie dem PST2 und dem MTN noch
Unterschiede hinsichtlich der Performance erkennen/erfahren. Glaubt man den Profi Testern, dann
spielen sich diese Unterschiede lediglich in einem ganz engen Fenster im Grenzbereich ab. Denke,
unsere guten V-Stroms (650 und 1000) sind nicht gerade die Bikes, die man sich zulegt, wenn man
diesen Grenzbereich ausloten will.

Meiner Meinung nach kann man einen "schlechten" Reifen (Holzreifen) von einem TOP-Reifen auch
als durchschnittlicher Fahrer unterschieden; aber kann man wirklich die Unterschiede der beiden
TOP-Reifen dieses Segments erkennen???
Wichtig:
Ich schreibe nur meine Meinung - es gibt keine absolute Wahrheit!
Benutzeravatar
maddinos
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo, 13. Mär 2017, 21:00
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 8500
anderes Motorrad: Honda CBF 1000 F
Laufleistung in tkm: 16

Re: Pirelli Scorpion Trail 2 vs. Metzeler Tourance Next

Beitragvon Umsteiger » Di, 22. Aug 2017, 17:42

Also für mich war der Unterschied beim Wechsel auf den PST II sofort sehr frappant spürbar; das Vorderrad erscheint um ca. 20 kg leichter, das Einlenken und das Handling überhaupt entsprechend agiler.
Bei anderen Merkmalen, wie z. B. dem Grip-Niveau gebe ich Dir allerdings recht; die Unterschiede im absoluten Grenzbereich kann ich als Alltagsfahrer vermutlich nicht wirklich ausloten.

Grüße

Umsteiger
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 348
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Vorherige

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste