Neuer Conti: TKC 70

alles zum Thema Bereifung

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon alex26 » Di, 12. Sep 2017, 7:58

norgefan hat geschrieben:. Hoffentlich ist der Grip bei Nässe und Kälte noch geblieben.




Wird er. :pro:
Bild
Benutzeravatar
alex26
 
Beiträge: 634
Bilder: 2
Registriert: Di, 24. Jun 2014, 20:46
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon norgefan » Mi, 20. Sep 2017, 21:34

... "jawoll, hat er". Sonntag und Montag unter Beweis gestellt.

IMG_20170918_165848_1.JPG


norgefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
norgefan
.
.
 
Beiträge: 246
Bilder: 10
Registriert: Fr, 3. Feb 2012, 21:06
Aktuelles Motorrad: DL650 L0 (ABS)
Laufleistung in tkm: 30

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon And! » Fr, 16. Mär 2018, 21:28

Haben mittlerweile den zweiten Satz TKC70 auf unseren Strömlingen auf Weltreise. Was die höhere Luftdruckempfehlung betrifft kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. Gependel bei hohen Geschwindigkeiten interessiert uns zwar mit vollbepackten Reiseschiffen und max 120 km/h nicht, aber der Verschleiß ist erstaunlich luftdruckabhängig.

Als der erste Satz in New Yorker Hitze nur so dahinschmolz, haben wir ganz schnell auf 2.8 vorne und 3.2 hinten (warmer Reifen) aufgeblasen. Trotz Highway und Utah-Hitze haben wir knapp 18.000 km mit dem ersten Satz geschafft. Gewechselt haben wir nur, weil es neue Schluppen von Conti gab. Der Vorderreifen wäre in Deutschland allerdings nicht mehr ganz legal... :whis:

Bild
Bild
Bild

Den zweiten Satz pflegen wir Luftdruck-mäßig deutlich mehr und fahren ihn auf Straße von vornherein mit den oben angegeben Druckwerten. Nach 8000 km sah er so aus:

Bild
Bild

Was die Geländegängigkeit anbelangt kann ich mich meine Vorrednern anschließen. Eine Reduzierung des Luftdrucks wirkt auf Sand wunder, habe mir allerdings auch schon zwei Dellen in die Hinterradfelge gefahren :cry:

Bild

Für Schlamm braucht man definitiv was gröberes, aber wie oft fährt man das schon? Der TKC70 reicht jedenfalls aus, um auf eine Motocrosspiste und einen Vulkan zu fahren!

Bild

Weltreisende Grüße,
Andreas
Mit zwei V-Stroms um die Welt: http://www.weltenstromer.com
Benutzeravatar
And!
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Fr, 8. Mai 2015, 17:34
Aktuelles Motorrad: DL650 K08 (ABS)
Laufleistung in tkm: 80

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon alex26 » Sa, 17. Mär 2018, 13:38

Das mit dem geringen Verschleiß kann ich bestätigen. Den Original Reifensatz hatte ich nach ca. 9000 km
runter gefahren. Mit dem TKC70 habe ich mittlerweile auch schon 9000 km weg und behaupte mal, dass er
noch ca. 3 - 4000 km hält, hätte ich so nicht erwartet.
Allerdings hat der vordere schon ordentlich Sägezahn Muster, was an einigen Stellen schon fast gegen Null
ausläuft. Liegt bei mir aber daran, dass ich oft in die Kurven hineinbremse. ;D
Bild
Benutzeravatar
alex26
 
Beiträge: 634
Bilder: 2
Registriert: Di, 24. Jun 2014, 20:46
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon heartlight » Mo, 16. Apr 2018, 19:31

Nachdem es keine Freigabe für den Heidenau Scout für meine C7 (Speichenräder) gibt, habe ich mir mal wieder die TKC 70 geordert, die hatten sich auf der 1000er damals gut bewährt.
Der freundliche Reifenhändler will für den Satz 268€, inklusive Montage, Entsorgung und Ein-und Ausbau der Räder. Also Mopped hinstellen und mit neuen Schlappen wieder abholen.
Bei Reifendirekt kostet der Satz 218€. Ich denke das Angebot vom Reifenhändler passt..
Benutzeravatar
heartlight
 
Beiträge: 277
Bilder: 37
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 21:35
Wohnort: Saarlouis
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 11
anderes Motorrad: Daelim NS 125
Laufleistung in tkm: 28
Anderes Motorrad: DL650 '17 (WC70)
Laufleistung in tkm: 5

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon alex26 » Di, 17. Apr 2018, 7:57

Da mein Satz TKC70 auch bald runter ist, bin ich am überlegen, ob ich wieder den TKC70 nehme oder einfach
mal den Mitas E-07 oder E-08 ausprobiere. :???:
Bild
Benutzeravatar
alex26
 
Beiträge: 634
Bilder: 2
Registriert: Di, 24. Jun 2014, 20:46
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon heartlight » Di, 17. Apr 2018, 20:42

Der Avon Trek_Rider ist auch ne Alternativer Und günstiger als der TKC. Aber Mitas ist noch preiswerter..

Guck mal hier.. Entscheidunghilfe..https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=960x10000:format=jpg/path/sd17bd2a1455e7251/image/i48b06e2513a98214/version/1511456371/image.jpg
Benutzeravatar
heartlight
 
Beiträge: 277
Bilder: 37
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 21:35
Wohnort: Saarlouis
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 11
anderes Motorrad: Daelim NS 125
Laufleistung in tkm: 28
Anderes Motorrad: DL650 '17 (WC70)
Laufleistung in tkm: 5

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon alex26 » Di, 28. Aug 2018, 8:40

Nach sagenhaften 13.000 km kommt der Satz TKC70 runter, da es mittlerweile kein schönes fahren mehr ist.
Auch wenn man es auf dem Bild nicht richtig sieht, so hat er vorn starke Sägezähne, was man mittlerweile
selbst beim gerade aus fahren merkt.
Der Reifen ist für mein Fahrprofil nahezu perfekt, so dass dieser Reifen erneut montiert wird. :pro:

20180826_134922_resized.jpg

20180826_134943_resized.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
alex26
 
Beiträge: 634
Bilder: 2
Registriert: Di, 24. Jun 2014, 20:46
Wohnort: Annaberg-Buchholz
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)

Re: Neuer Conti: TKC 70

Beitragvon heartlight » Di, 28. Aug 2018, 9:06

Ich bin auch sehr zufrieden !! Der kommt wieder drauf..
Benutzeravatar
heartlight
 
Beiträge: 277
Bilder: 37
Registriert: Do, 30. Mär 2006, 21:35
Wohnort: Saarlouis
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 11
anderes Motorrad: Daelim NS 125
Laufleistung in tkm: 28
Anderes Motorrad: DL650 '17 (WC70)
Laufleistung in tkm: 5

Vorherige

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste