Michelin Road 5 (Trail)

alles zum Thema Bereifung

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon der_ast » Mi, 5. Dez 2018, 8:29

der_ast hat geschrieben:Weiters habe ich bei MICHELIN via eMail nachgefragt, bei welchen Temperaturen der MP5 die besten Haftungseigenschaften aufweist und bin schon auf deren Antwort gespannt.


Antwort von MICHELIN ist da und ich habe auch die Erlaubnis, sie inhaltlich zu veröffentlichen:
Der Temperaturbereich von -5°C bis  +45°C ist der Bereich, in dem moderne (also silicaverstärkte) Motorradreifen funktionieren - das trifft für den MPR4 und den MP5 zu.
 
Der optimale Aspalttempeaturbereich liegt für den MPR4 und den MP5 in der Mitte, also bei 20°C bis 30°C .



Wobei ich die Wortwahl, dass die Reifen "funktionieren" hier wörtlich übernahm und jetzt hier einfach mal frage, was unter -5°C bzw. über 45°C nicht funktionieren soll. Der MPR4 wurde in den letzten 20 Monaten jedenfalls nicht eckig oder oval.
OK, die Haftungseigenschaften nehmen ab, wenn dieser Temperaturbereich verlassen wird, aber das ist normal und der Reifen erfüllt noch immer seine Funktion. Man halt entsprechend vorsichter fahren - das sollte aber jedem, der einen Führerschein besitzt, klar sein.

Naja, gestern war der Hinterreifen jedenfalls noch nicht in der Werkstatt angekommen und der Meister ist schon ziemlich sauer.
Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie sich der MP5 am Heck fahren wird ...

Nice Greets aus Wien
Alex
DL 650 XT L6 (ABS) EZ: III/2017
Mach mich nur für den Inhalt verantwortlich ... und nicht für das, was Du meinst verstanden zu haben
Benutzeravatar
der_ast
 
Beiträge: 737
Bilder: 14
Registriert: Do, 16. Feb 2017, 10:35
Wohnort: Wien (Österreich)
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 22
anderes Motorrad: SUZUKI SFV 650 Gladius L0 (gehört meiner Frau)
Laufleistung in tkm: 20

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon der_ast » So, 9. Dez 2018, 18:06

Aaaaalso:

Die alten MPR4 haben 18344km geschafft (OK, der hintere um 6km weniger, aber er hat bis zum bitteren Ende seinen Dienst verrichtet und mich - sogar noch als er von der Felge gedrückt wurde - immer sicher ans Ziel gebracht!).

Vorne arbeitet nun wieder ein MPR4 , hinten das Nachfolgeprodukt: der MR5.
MICHELIN gibt bezüglich des Luftdrucks für die DL650 C7 für beide Modelle andere Empfehlungen an, als SUZUKI:
vorne 2,5bar, hinten 2,8bar.

Dieser Empfehlung Folge ich nun und hoffe, dass ich dabei alles richtig mache.

Letzten Donnerstag konnte ich "Vicky" endlich von der Werkstatt abholen.
Bei strömendem Regen und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fuhr ich über die Autobahn nach Hause.
Anfangs hatte ich ein unsicheres Gefühl: neuer Reifen, unbekanntes Produkt, nasse und kalte Fahrbahn.
Kurz gesagt: ich war unsicher und verkrampft.
Rasch aber gewann ich Vertrauen in die neue Bereifung und kam nach etwa 35km sicher daheim an.

Heute wollte ich bei etwa 10°C und starkem Wind dieses Vertrauen ausbauen und die Reifen zugleich ein wenig einfahren, denn am Dienstag soll wieder Schnee vom Himmel fallen und soviel ist fix: "Vicky" lass ich nach dem Dienst nicht in der Arbeit stehen --> die Reifen brauchen so viel Grip, wie möglich.
Der Regen war für den späten Abend angekündigt, die Sonne lachte sogar vom Himmel und ich fuhr los.
Leider war ich nicht gut ausgerüstet und musste früher, als geplant, umkehren, denn der Regen setzte bereits am frühen Nachmittag ein.

Aktuell haben die neuen Reifen exakt 100km runter und ich ziehe meine erstes Fazit:
Einfach geil! Egal, ob der Asphalt trocken, oder nass ist: die einzige Unsicherheit findet in meinem Kopf statt - die MICHELIN-Reifen hingegen halten, was sie versprechen!

Ich freue mich bereits auf viele tolle Kilometer mit diesen Pneus und werde hier im Laufe der Zeit wieder berichten.

Nice Greets aus Wien
Alex
DL 650 XT L6 (ABS) EZ: III/2017
Mach mich nur für den Inhalt verantwortlich ... und nicht für das, was Du meinst verstanden zu haben
Benutzeravatar
der_ast
 
Beiträge: 737
Bilder: 14
Registriert: Do, 16. Feb 2017, 10:35
Wohnort: Wien (Österreich)
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 22
anderes Motorrad: SUZUKI SFV 650 Gladius L0 (gehört meiner Frau)
Laufleistung in tkm: 20

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon iprevail » So, 9. Dez 2018, 19:49

Ist doch sowieso alles Kopfsache. Reifen die heutzutage neu auf den Markt kommen sind eh gut, alles andere ist Geschmackssache. Mach dich mal nicht so verrückt wegen Temperaturen und so, fahr halt der Witterung entsprechend. 2.5/2.8 ist eigentlich Standard, meinen ersten Satz MPR4 bin ich damals mit den von Suzuki vorgeschlagenen 2.3/2.5 Bar gefahren, da war dann aber auch nach etwas mehr als 5000km Ende.
Grüße, Johannes
Benutzeravatar
iprevail
 
Beiträge: 216
Bilder: 3
Registriert: Mi, 1. Feb 2017, 0:45
Wohnort: Tübingen
Anderes Motorrad: KTM 990 SMT
Laufleistung in tkm: 4

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon der_ast » Mo, 1. Apr 2019, 10:02

Update nach den ersten 2000km mit dem MR5 am Hinterrad:
Der Reifen ist wirklich gut und ich habe volles Vertrauen zu seinen Fähigkeiten. Ich kann ihn nur empfehlen!

Nice Greets
Alex
DL 650 XT L6 (ABS) EZ: III/2017
Mach mich nur für den Inhalt verantwortlich ... und nicht für das, was Du meinst verstanden zu haben
Benutzeravatar
der_ast
 
Beiträge: 737
Bilder: 14
Registriert: Do, 16. Feb 2017, 10:35
Wohnort: Wien (Österreich)
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)
Laufleistung in tkm: 22
anderes Motorrad: SUZUKI SFV 650 Gladius L0 (gehört meiner Frau)
Laufleistung in tkm: 20

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Yago » Fr, 12. Apr 2019, 8:11

@Jörg: gibts schon neue Infos bezüglich Laufleistung?
Ist mein nächster Kandidat für die Tracer
ride fast....eat slowly
Benutzeravatar
Yago
 
Beiträge: 2693
Bilder: 245
Registriert: Di, 20. Dez 2011, 0:04
Wohnort: Karlsruhe
anderes Motorrad: YAMAHA MT09 Tracer
Laufleistung in tkm: 58
Anderes Motorrad: Royal Enfield Himalayan
Laufleistung in tkm: 10

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon jörg » Fr, 12. Apr 2019, 10:37

LL sieht gut aus
Jennies MPR5-Hinten hat um die 8000 rum gehalten
Schöne Grüsse aus Tettenborn
Jörg
Benutzeravatar
jörg
.
.
 
Beiträge: 13698
Bilder: 118
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:44
Wohnort: D-37441 Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 150

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Yago » Fr, 12. Apr 2019, 11:14

DANKE
ride fast....eat slowly
Benutzeravatar
Yago
 
Beiträge: 2693
Bilder: 245
Registriert: Di, 20. Dez 2011, 0:04
Wohnort: Karlsruhe
anderes Motorrad: YAMAHA MT09 Tracer
Laufleistung in tkm: 58
Anderes Motorrad: Royal Enfield Himalayan
Laufleistung in tkm: 10

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon ObbBrother1/3 » Mi, 17. Apr 2019, 14:06

Servus VS Freunde,
Bin jetzt auch knapp über 2.000 Kilometer mit dem Road 5 Trail gefahren.
Ganz ehrlich, hatte bis jetzt noch keinen Reifen, der so viel Vertrauen rüberbringt
und dermaßen sauber zu fahren ist. Bei Regen sehr sehr gut ! Bei Wärme ist der
Reifen meiner Meinung nach überragend. In Kurven neigt die VS zwar ganz leicht zum
aufstellen, aber die Haftung vom Reifen ist toll. Von den Abrollgeräuschen, sehr angenehm.
Beim überfahren von ausgebesserten Stellen auf der Straße (mit dem komischen Kautschukstreifen)
reagiert der Reifen absolut neutral. Der Geradeauslauf auch bei hohen Geschwindigkeiten und voller
Beladung mit Sozia, ist richtig gut, Profilabnutzung im Moment noch nicht viel zu erkennen.
Gemessen habe ich leider nicht.
Bin kein Profi, hoffe aber, dass meine Einschätzung einigermaßen passt.

Grüsse aus dem Berchtesgadener Land
Die Kunst beim Biken besteht darin, Technik und Kopf im Einklang zu halten.
Benutzeravatar
ObbBrother1/3
 
Beiträge: 40
Bilder: 3
Registriert: Di, 12. Sep 2017, 20:45
Wohnort: 83410 Laufen
anderes Motorrad: V-Strom DL1000 AL8 2017
Laufleistung in tkm: 8

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon joky73 » Do, 25. Apr 2019, 16:11

Habe den MPR 5 Trail vor Ostern aufziehen lassen und bin damit über Ostern 2000 Km durchs Friaul gedüst. Was Haftung anbelangt sehr gut auf jedem Asphalt und bei jeder Temperatur. Was er nicht so mag, sind dreckige Straßen (wobei ich da aufgrund meines letztjährigen Abstiegs eher vorsichtig bin). Allerdings ist das der lauteste Reifen den ich jemals hatte. Vor allem auf rauem Asphalt. Ist aber wohl der härteren Mischung in der Reifenmitte geschuldet.... Mal guggen wie lang ich mir das anhören darf (aber ich hoffe mal lange).
Servus aus dem Altmühltal
(des is a Bach in Bayern :D )
joky73
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr, 11. Jul 2008, 12:38
Wohnort: nähe Parsberg (92331)
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 6

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Franky B » Do, 25. Apr 2019, 16:54

joky73 hat geschrieben: Allerdings ist das der lauteste Reifen den ich jemals hatte. Vor allem auf rauem Asphalt.


Ein Michelin Pilot laut ???

Hast Du vorher nur Slicks in soft-compound gefahren??? :lol:

Ich bin riesen Fan von Pilot 1 - 4 und fahre seit ewigen Jahren nix anderes, sollte ausgerechnet jetzt der neue 5er laut sein? :?
Four wheels move the body - Two wheels move the soul
Benutzeravatar
Franky B
.
.
 
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 25. Nov 2015, 9:05
Aktuelles Motorrad: DL650 K04

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon jörg » Do, 25. Apr 2019, 22:11

nein ist er nicht, nicht "lauter" als der 4er
Schöne Grüsse aus Tettenborn
Jörg
Benutzeravatar
jörg
.
.
 
Beiträge: 13698
Bilder: 118
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:44
Wohnort: D-37441 Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 150

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Gilla » Do, 25. Apr 2019, 22:30

Und leider singt er auch nicht, wie der einser es damals tat :cry: :roll: ;D
viele Grüße aus Tettenborn, im schönen Süd-Harz, Gilla
(DL1000-K03, Blau)...Sonne auf'm Bauch,...so kann das bleiben ! ...
...sie will es und so ist es Brauch, was sie will bekommt sie auch...
Benutzeravatar
Gilla
.
.
 
Beiträge: 31683
Bilder: 53
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:40
Wohnort: D 37441 Bad Sachsa / Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 141

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Franky B » Fr, 26. Apr 2019, 8:31

Gilla hat geschrieben:Und leider singt er auch nicht, wie der einser es damals tat :cry: :roll: ;D


Stimmt! das hatte der 1er vom Vorgänger Macadam 100 "geerbt".

Der 1er hatte auch noch richtig tiefes Profil ab Werk und dem trauere ich immer noch nach, denn der hielt ewig und hatte trotzdem genug Haftung, ich würde den heute noch kaufen, wenn es ihn noch geben würde!

Schade ..... wirklich schade!

Aber so kommt jetzt eben nach dem 4er der 5er drauf und alles wird gut! :pro:
Four wheels move the body - Two wheels move the soul
Benutzeravatar
Franky B
.
.
 
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 25. Nov 2015, 9:05
Aktuelles Motorrad: DL650 K04

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Gilla » Fr, 26. Apr 2019, 10:26

Franky B hat geschrieben:
Gilla hat geschrieben:Und leider singt er auch nicht, wie der einser es damals tat :cry: :roll: ;D


Stimmt! das hatte der 1er vom Vorgänger Macadam 100 "geerbt".

Der 1er hatte auch noch richtig tiefes Profil ab Werk und dem trauere ich immer noch nach, denn der hielt ewig und hatte trotzdem genug Haftung, ich würde den heute noch kaufen, wenn es ihn noch geben würde!

Schade ..... wirklich schade!

Aber so kommt jetzt eben nach dem 4er der 5er drauf und alles wird gut! :pro:


Ich hab auch jahrelang den 1er gefahren, sogar die gebrauchten von etlichen Stromern ;D

Aber der 4er war um längen besser, halt nur nicht so haltbar.
Und der 5er legt da vom Fahrverhalten noch mal 'ne Schüppe drauf :-o :pro:
Jetzt warte ich auf die Haltbarkeit um sie mit dem 4er zu vergleichen ;D
viele Grüße aus Tettenborn, im schönen Süd-Harz, Gilla
(DL1000-K03, Blau)...Sonne auf'm Bauch,...so kann das bleiben ! ...
...sie will es und so ist es Brauch, was sie will bekommt sie auch...
Benutzeravatar
Gilla
.
.
 
Beiträge: 31683
Bilder: 53
Registriert: Fr, 4. Nov 2005, 16:40
Wohnort: D 37441 Bad Sachsa / Tettenborn
Aktuelles Motorrad: DL1000 K3
Laufleistung in tkm: 141

Re: Michelin Road 5 (Trail)

Beitragvon Franky B » Fr, 26. Apr 2019, 10:53

Gilla hat geschrieben:
Franky B hat geschrieben:
Gilla hat geschrieben:Und leider singt er auch nicht, wie der einser es damals tat :cry: :roll: ;D


Stimmt! das hatte der 1er vom Vorgänger Macadam 100 "geerbt".

Der 1er hatte auch noch richtig tiefes Profil ab Werk und dem trauere ich immer noch nach, denn der hielt ewig und hatte trotzdem genug Haftung, ich würde den heute noch kaufen, wenn es ihn noch geben würde!

Schade ..... wirklich schade!

Aber so kommt jetzt eben nach dem 4er der 5er drauf und alles wird gut! :pro:


Ich hab auch jahrelang den 1er gefahren, sogar die gebrauchten von etlichen Stromern ;D

Aber der 4er war um längen besser, halt nur nicht so haltbar.
Und der 5er legt da vom Fahrverhalten noch mal 'ne Schüppe drauf :-o :pro:
Jetzt warte ich auf die Haltbarkeit um sie mit dem 4er zu vergleichen ;D


Noch ca. 1500 - 2000 km und ich teste den 5er mit! :-o
Four wheels move the body - Two wheels move the soul
Benutzeravatar
Franky B
.
.
 
Beiträge: 687
Registriert: Mi, 25. Nov 2015, 9:05
Aktuelles Motorrad: DL650 K04

VorherigeNächste

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste