Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

alles zum Thema Bereifung

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon stromer104 » Sa, 21. Jul 2018, 10:40

Burgman1 hat geschrieben:
stromer104 hat geschrieben:
Höbel hat geschrieben:8,5 und 6 mm.

Also ist das so wie bei dem A 40.
Danke.


Hast du mit dem verstellbaren Augenmaß gemessen?
Habe den A41 aufgezogen. Profiltiefe: Vorn 4,0mm (sehr mager), Hinten 8,0mm


Erbsenzählerei



Wenn bei Dir 2mm Unterschied (Front) Erbsenzählerei ist, dann kannst du ja gleich ein Slick-Reifen aufziehen. :-o :-o
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5000
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Burgman1 » Sa, 21. Jul 2018, 12:33

Entschuldigung Herr Oberlehrer Prof. Dr. Stromer 104, ich entschuldige mich, hatte 8 zu 8.5 gemeint und 4 zu 6 überlesen
Gruß Werner
Benutzeravatar
Burgman1
 
Beiträge: 1077
Registriert: Mi, 2. Apr 2014, 19:34
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 4

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Mork_vom_Ork » Mo, 23. Jul 2018, 8:20

Wulfmans hat geschrieben:Wie ist euer eindruck zur Eigendämpfung des Reifens ? Heute hat ein Kumpel mein Motorrad gefahren (fährt selber ne Strom mit nem Scorpion drauf) und ist mit mir einer Meinung,. Der A41 gibt fast ungefiltert ans Fahrwerk weiter. Extrem vorne merkt man das.


Ich bin jetzt etwas mehr als 1000 km mit dem A41 gefahren. Vorher hatte ich den Tourance Next drauf.
Mir fällt jetzt nicht auf, dass der A41 signifikant weniger dämpft (Druck 2.5 / 2.9 Bar wie beim MTN). Der Reifen fährt sich m.M. recht ähnlich wie der Tourance Next (was jetzt nichts schlechtes ist). Grundsätzlich stenografiert die (zumindest meine) 2014er 1000ABS sehr deutlich und unmissverständlich durch, was unter dem Vorderrad passiert. Das liegt meiner bescheidenen Meinung an der recht straff gefederten und gedämpften Gabel und war mit allen 3 bis jetzt gefahrenen Reifentypen so.

Tendenziell ist der A41 eher nicht der Reifen der sehr handlich oder gar kippelig macht. Der Reifen scheint mir eher auf Stabilität ausgelegt zu sein.
Aber vielleicht bin ich auch nur unsensibel, was die Feinheiten der Unterscheide zwischen den verschiedenen Reifen ausmacht.

Im Nassen musste ich den A41 noch nicht so viel fahren, aber die gute Stunde bei Wolkenbruch hatte ich auch ein gutes Gefühl (im Gegensatz zu den Erstbereifungs-Battlewings, die Nasskalt nicht so wirklich mochten). Auch bei stärkerer (aber nicht voller) Beschleunigung im Nassen und der TC auf der sensiblen Stufe 2 gab es kein Eingreifen derselben, was für den Nassgrip der Reifen spricht.

Bezüglich Verschleiß und Sägezahn werden wir sehen. Ich habe im übrigen vorne 4.5 mm und hinten 8.7 mm gemessen ;-)
Mork_vom_Ork
 
Beiträge: 44
Registriert: Do, 3. Apr 2014, 15:13
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 27

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Wulfmans » Mo, 23. Jul 2018, 18:26

Wie Du richtig schon sagst: Er gibt 1:1 weiter an die Gabel- also hat er eine geringe,wenn nicht sogar fast keine Eigendämpfung. Darum reicht er ja erlebtes direkt weiter an die Gabel. Er müsste mehr eigendämpfung haben um nicht alles sofort an die Gabel weiter zu leiten. Der eine sieht das als vorteil, der andere als nachteil.
Ich habe das auch nur bemerkt als ich von dem Holzreifen auf den A1 gewechselt habe ohne irgendwas an der Gabel oder sonstwo zu verstellen. Ohne Frage, der A1 ist bis jetzt ein super Reifen- leider fehlt mir noch der eigene Vergleich zum MTN oder anderen.
Fakt ist : der Holzreifen hat mehr eigendämpfung als der A1 - mehr aber auch nicht.
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon stromer104 » Sa, 28. Jul 2018, 20:49

Nach 3000km mit dem A41, davon 2500km in den Alpen, konnte ich keine negativen Eigenschaften feststellen.
Kein Rutscher im Trockenen sowie im Nassen.
Auf keinen Fall wird er die Laufleistung vom BW501/502 erreichen, ist ja auch ein weicherer Reifen und hat weniger Anfangsprofil.
Prognose für vorn ca. 8000km und hinten 7000km.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5000
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Mentalfuzzi » Fr, 17. Aug 2018, 12:25

Hab gestern meine A 41 drauf bekommen. Wollte nach 2 Sätzen Tourensportreifen (MPR4), mal wieder einen Adventure Reifen fahren.
Die ersten 50-60 Kilometer bei 32 Grad Außen- Temperatur, diversen langen als auch engen Kurven, holprigen Straßen, sowie ein Teil BAB absolviert.
Ich bin positiv überrascht und ich denke, meine Entscheidung zu diesem Reifen war gut. Er sieht auch Klasse auf der Strom aus.
Er scheint weniger Komfortabel als der MPR4 zu sein. Lenkimpulse werden rasch umgesetzt- denke alles wird noch besser funktionieren, wenn die Reifen mal eingefahren sind.
Profiltiefe:
Vorne ca. 4 mm und Hinten ca. 8mm.
Luftdruck:
Vorne 2,5 bar und Hinten 2,9 bar
Spätzle und Soß- so wird der Schwabe groß
Spätzlesbiker- enjoy the life
Benutzeravatar
Mentalfuzzi
 
Beiträge: 1160
Bilder: 11
Registriert: Mi, 23. Jul 2014, 12:57
Wohnort: Freiberg a.N.
Aktuelles Motorrad: DL650 L3 (ABS)

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Wulfmans » So, 23. Sep 2018, 14:45

Hier mal mein Fazit nach 5000km A41. Überwiegend Landstraße, Bergisches Land, Eifel, Sauerland und Harz. Traktionskontrolle auf Stufe 1 immer eingestellt, Luftdruck 2,5 v. 2.9 h. überwiegend Solo unterwegs und Autobahn so gut wie nie. Motorrad alter: 3 Jahre 20000km gelaufen und noch nie Gabeloel gewechselt. Meinen Fahrstil bezeichnen andere als:" mehr als zügig".
Wechsel bei 15000km vom Holzreifen auf den A41. Profiltiefe A41 neu : Vorne 4mm / Hinten 8mm
Nach 5000km vorne 2,3mm Hinten 5,5mm . Alle Messungen erfolgten bei kalten Reifen an verschiedenen Stellen und elekronisch.
Keinerlei Anzeichen von Sägezahn oder Profilunregelmäßigkeiten.
Das Motorrad erreicht seine Grenzen ehr als der Reifen.
Absolut Spurstabil in jeder Lage
Bodenwellen, Spurrillen, Belagwechsel und normale Fahrbahnunebenheiten bügelt er in Kombination mit den geänderten Fahrwerkseinstellungen gut weg.
Bremsverhalten in der Ebene ist (hier auch in Kombination mit einem gut eingestellten Fahrwerk zu beurteilen ) absolut Geil.
Geringfügiges Aufstellen beim Bremsen in der Kurve- was ich aber nicht unbedingt dem Reifen anlaste.
Das von mir mal beschriebene "härters abrollen" hat sich nicht gegeben und die leichten Vibrationen am Lenker (die der BW nicht hatte) sind geblieben. Stört mich aber nicht weiter.
Top Speed auf der Autobahn Solo, mit normaler MRA Scheibe, 186cm Körperlänge und 98kg absolut genial- keine Fahrwerksunruhen, kein aufschaukeln oder andere negativen Ereignisse.
Allein bei nässe oder sogar stark Regen fehlt mir eine Aussagekräftige Meinung, da ich im Gegensatz zu manchen GP2 Fahrern bei solchen Ereignissen lieber immer 3 Gänge zurückschalte und daher sehr sehr vorsichtig bin. Im Alter heilen die Knochen schlechter ;D
Alles in Allem gefällt mir-(der ja nur den Holzreifen als vergleich hat)-der Reifen sehr gut.
Negativ ist allerdings, daß das Motorrad wohl Vorderreifen frisst. Das war beim BW schon so und zeigt sich auch beim A1. Denke das liegt an der Kopflastigkeit und das ICH dazu neige mehr die Vorderradbremse zu benutzen als in Kombination zu bremsen. Zb in der Stadt oder bei weniger spektakulären Aktionen. Ein Dualbremssystem wäre für mich vorteilhafter :whis:
Fazit: Werde wohl so wie es sich momentan darstellt 2 Vorderreifen hinrichten bevor ich den Hinteren wechseln muß.
Daraus ergibt sich für mich an die Profis hier die Frage. Mache ich wie immer alles falsch ? :???: Gibt es bessere alternativen ? Umstieg von A41 Adventure auf den T31 Sporttour oder Trail 2 ?
Fahre gelegentlich mal unbefestigte Straßen und benötige daher keinen Reifen fürs Gelände.
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon jörg62 » So, 23. Sep 2018, 17:08

Die Probleme mit der Laufleistung des Vorderreifens scheinen damit leider die gleichen wie beim A40 zu sein :contra: .
Wie an anderer Stelle von mir schon geschrieben, musste ich während unserer Südfrankreichtour den vorderen Gummi bei einer Laufleistung von ca. 8Tkm vor Ort wechseln lassen. Ich habe mich dann dazu entschieden, gleich komplett auf den T31 umzusteigen. Nach weiteren 5Tkm habe ich diese Entscheidung bisher nicht bereut, beide Reifen (v. und h.) zeigen derzeit noch keine Schwächen, sowohl optisch als auch im Fahrverhalten.Ich bin aber, ebenso wie Wulfmans, ausschließlich auf der Straße unterwegs und das meist recht flott. Vor allem das gute Gefühl in schnell gefahrenen Kurven ist beim T31 positiv zu erwähnen. Klar, ist eben eine Tourenreifen.
Bis zum Ende dieser Saison werde über die absolute Laufleistung des T31 nicht mehr berichten können, aber derzeit wäre dieser trotzdem der Favorit für die nächsten Gummis.
Gruß Jörg
Benutzeravatar
jörg62
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 21. Jul 2015, 21:31
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 37

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon stromer104 » So, 23. Sep 2018, 19:12

Dass der Vorderreifen nicht lange halten würde, war mir schon bei einem Anfangsprofil von nur 4mm klar. Das sind im Schnitt ca. 1mm weniger als bei den Konkurenten und dieser Millimeter macht ca. 2000km Laufleistung aus.

Habe jetzt 3500km vorn runter und noch 2,5mm, hochgerechnet ergibt das gerade mal 5500km und das ist für einen Adventure-Reifen zu wenig.
Der A41 ist aber ein super Reifen, Grip in allen trockenen und feuchten Fahrsituationen.
Nass beurteile ich nicht, da wird sowieso vorsichtiger gefahren.
Hinten, nach 5000km noch 3,5mm Profil, hochgerechnet ergibt das ca. 7000km.

Fahrstil - sehr zügig -
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5000
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon stromer104 » Fr, 19. Okt 2018, 10:43

Bin jetzt kurz vor der Verschleißgrenze. 2,0mm vorn und hinten.
Hinten 7000km, sehr gut bei meiner zügiger Fahrweise.
Vorn 5500km mit leichter Sägezahnbildung.
Der A41 ist ein sehr guter Tourenreifen, nur die Laufleistung vorn könnte besser ausfallen, aber bei einem Anfangsprofil von 4mm nicht mehr zu erwarten.
Werde nächstes Jahr den Pilot 5 Trail ausprobieren.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5000
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Wulfmans » Fr, 19. Okt 2018, 12:11

stromer104 hat geschrieben:Bin jetzt kurz vor der Verschleißgrenze. 2,0mm vorn und hinten.
Hinten 7000km, sehr gut bei meiner zügiger Fahrweise.
Vorn 5500km mit leichter Sägezahnbildung.
Der A41 ist ein sehr guter Tourenreifen, nur die Laufleistung vorn könnte besser ausfallen, aber bei einem Anfangsprofil von 4mm nicht mehr zu erwarten.
Werde nächstes Jahr den Pilot 5 Trail ausprobieren.


Jau, bei mir sieht das etwa gleich aus. Werde wohl den Vorderen demnächst wechseln und solang fahren bis der Hintere dann auch platt ist. Sägezahn hab ich allerdings nicht. Bin mir aber auch noch nicht schlüssig welcher Reifen danach kommt. :???: Wäre ja ne Traumvorstellung wenn Bridgestone dem Vorderreifen en bisken mehr Profil verpassen würde. ;D
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Rhino VStrom » Di, 23. Okt 2018, 3:42

Mit der A41 haben wir einen Haltbarkeitstest von 16.000km absolviert. Und jetst sind die Reifen am ende. Noch 1.5mm und 2.2mm auf die Reifen . Zeit für neue.

Test; http://www.dropbox.com/s/xfj3ab9qj35j9f3/Bridgestone%20A41%20update%2016000%20okt%202018.pdf?dl=0

Peter
Benutzeravatar
Rhino VStrom
 
Beiträge: 113
Registriert: So, 6. Jun 2010, 22:54
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 20
anderes Motorrad: KTM SX-F 250

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Wulfmans » Di, 23. Okt 2018, 11:25

Rhino VStrom hat geschrieben:Mit der A41 haben wir einen Haltbarkeitstest von 16.000km absolviert. Und jetst sind die Reifen am ende. Noch 1.5mm und 2.2mm auf die Reifen . Zeit für neue.

Test; http://www.dropbox.com/s/xfj3ab9qj35j9f3/Bridgestone%20A41%20update%2016000%20okt%202018.pdf?dl=0

Peter

Jeep, wenn ich mir das Profil der Reifen anschaue ist mir auch klar wie der auf 16000km kommt. Plattes Land, keine Kurven. So würde mein Reifen aussehen wenn ich den nur in der Garage hin und her rolle. ;D
Abgesehen davon kann ich den "Oranje" Text eh nicht übersetzen- aber der Blick aufs Profil reicht mir schon. :contra:
Gruß Wulfman
ich muss nicht Rasen- 300km/h reichen auch
Benutzeravatar
Wulfmans
 
Beiträge: 230
Bilder: 1
Registriert: Fr, 19. Sep 2014, 22:41
Wohnort: MH-
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18
anderes Motorrad: Hayabusa
Laufleistung in tkm: 50

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon aendu » Mi, 24. Okt 2018, 6:13

Rhino VStrom hat geschrieben:Mit der A41 haben wir einen Haltbarkeitstest von 16.000km absolviert. Und jetst sind die Reifen am ende. Noch 1.5mm und 2.2mm auf die Reifen . Zeit für neue.

Test; http://www.dropbox.com/s/xfj3ab9qj35j9f3/Bridgestone%20A41%20update%2016000%20okt%202018.pdf?dl=0

Peter

Wenn ich mit einemReifen, derart viele KM ( asphaltierter Strasse) mache, mit meiner DL 1000, dann ist es Zeit das Motorradfahren an den Nagel zu hängen. Sonst werde ich noch überrrollt....
aendu
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi, 24. Mai 2017, 20:49
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)
Laufleistung in tkm: 22
anderes Motorrad: Yamaha VMAX
Laufleistung in tkm: 50
Anderes Motorrad: BMW R7 250
Laufleistung in tkm: 48

Re: Neue Bridgestone Battlax Adventure A41 Reifen

Beitragvon Mentalfuzzi » Mi, 7. Nov 2018, 11:53

So Hallo liebe Gemeinde,
wie versprochen melde ich mich nach nun fast 1500 Km gefahrenen A 41.
Mein Fazit- Kälte, Regen, Hitze, Kurven, Bremsen- alles klappt super. Stabil ist er bei voller Beladung dazu noch, keine Unruhe auf Autobahnetappen- Ich bin zufrieden :pro:
Spätzle und Soß- so wird der Schwabe groß
Spätzlesbiker- enjoy the life
Benutzeravatar
Mentalfuzzi
 
Beiträge: 1160
Bilder: 11
Registriert: Mi, 23. Jul 2014, 12:57
Wohnort: Freiberg a.N.
Aktuelles Motorrad: DL650 L3 (ABS)

Vorherige

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste