Seite 1 von 2

Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 31. Dez 2017, 19:29
von Nordfriesenstamm
Moin,
mal eine Frage. Meine Kupplung kuppelt nicht mehr.

Die Kupplung geht ohne Kupplungsdruck.

Ich versuche herauszufinden, ob ich ein Fehler beim Einbau der Kupplung oder beim Einbau des Lenkers mit dem Kupplungshebel gemacht habe.
Also, ich versuche die Ursache herauszufinden.

Ich habe die Kupplung getauscht. Alles habe ich so wieder eingebaut, wie ich es ausgebaut habe.
Dort kann eigentlich der Fehler nicht sein.

Gleichzeitig habe ich jedoch auch den Lenker getauscht.
Bis der Lenker getauscht wurde, habe ich den Kupplungshebel "hängen lassen".

Kann es sein, dass dadurch "Luft ins System gekommen ist und die Kupplungsbehälter und daher nun Luft im System ist ?

Muß ich nun die Kupplung entluften, weil ich die Hebel mit dem Kupplungsausgleichsbehälter hab hängen lassen ?

(Maschine ist K3/V-Strom/DL1000)

Danke

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 31. Dez 2017, 20:25
von noki66
ist wahrscheinlich die Dichtung vom Nehmerzylinder, geht gerne kautt. Merkt man auch daran, das die Bremsflüssigkeit im Behälter am Kupplungsgriff weniger wird.
Kann aber auch Luft sein, die beim "Hängenlassen" sich einen Weg gesucht hat. Vielleicht doch erst mal mit entlüften probieren..

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 31. Dez 2017, 22:48
von Idefix
Ist noch Flüssigkeit im Behälter?

Wenn nicht, nachfüllen, Entlüften muss auch sein.

Tom

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mo, 1. Jan 2018, 15:52
von Nordfriesenstamm
Alles klar .. deutet alles auf "Entlüften" hin.

Als Hintergrund:
Ich habe den Kupplungskorb erneuert.

Dabei natürlich die gesamte Kupplung mit Korb auseinandergebaut. Dachte vielleicht, dass ich da wieder was falsch zusammengebaut habe.

Jedenfalls kein Druck auf den Kupplungshebel.

Mein Kumpel hat per Whattsapp geschrieben, dass es neben dem Schalthebel einen Entlüftungsnippel gibt - ähnlich wie bei den Bremsen mit DOT 4.

1. Kennt den "Entlüftungsnippel" wer ? Foto ?
2. Kann das der Grund sein, weswegen die Kupplungs ins Leere läuft ?
3. Muß immer enlüftet werden, wenn
a) der Kupplungskorb/Kupplung getauscht wird
b) die Kupplungsgriff ca. 8 Wochen hängt ?

Danke

P.S.
- Ja, Flüssigkeit ist noch im Behälter.
- Dichtung im Nehmerzylinker kann eigentlich nicht sein, weil ich den überhaupt nicht angepackt habe.

Soweit ich weiss, hat der Nehmerzylinder nur die Aufgabe den Druck über eine Achse auf die Kupplungs zu geben.
Soweit ich weiss, sind damit die Kupplung nur um wenige Milimeter angehoben (über den Federring), um zu entkuppeln.
Ich habe auch sicher diesen Ring richtig rum eingebaut. Die Federn außen am Kupplungskorb werden mit ca. 11 Nm gezogen (Handfest).
Kann also (eigenlich) auch kein Fehler sein.

Muss also an der o.g. Entlüftung liegen.
Wenn die Dichtung Schuld an dem fehlenden Kupplungsdruck ist, dann müßte ja auch Öl aus dem Nehmerbreich entweichen - tut es nicht. Jo, noki66, vermutlich.

Glaube hier ist was:
https://www.motor-talk.de/blogs/passat- ... 49884.html

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mo, 1. Jan 2018, 19:01
von Idefix
Pumpe mehrmals mit dem Kupplungshebel, wenn sich dann noch immer kein druck aufbaut,

hast du vermutlich was falsch eingebaut.
Hast du auch neue Lamellenscheiben drinn, wenn ja, orginalteile?

Folge mal auf der linken Seite dem Schlauch von der Kupplungspumpe, der endet über dem Schalthebel im Geberzylinder, da ist auch der Entlüftnippel dran.
Wenn du dieses Teil NICHT abgebaut hattest beim Korbwechsel, denn ahne ich schon was...

Tom

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mo, 1. Jan 2018, 20:17
von Nordfriesenstamm
Moin Tom,

ich verstehe das nicht - eigentlich ist alles ganz einfach:
gallery/album.php?album_id=1511
https://www.suzuki-motorrad-ersatzteile ... ZUKI160152

Die Kupplungsbelagscheiben haben doch keinen speziellen Winkel, oder ?
Die müssen nur einfach eingesetzt werden. Soweit ich weiss, muß ich NUR die Reihenfolge, jedoch nicht die Dreh-Richtung beachten (natürlich müssen die ganz hinein und nicht auf dem Korb aufliegen).

Ja, habe mehrmals mit dem Kupplungshebel gepumpt.
Ja, Labellenscheiben geprüft und sind nicht veraltet (z.B. keine blaues Anlaufen).
Geberzylinker habe ich nicht angefasst.
Was ich jetzt gemacht habe, ist das DOT-Öl getauscht an der Kupplung (ggf. wg. Luft) - keine Verbesserung.

Was ahnst Du ? Eine Idee.
Enlüftungschraube gibt es eine - dort ist jetzt sogar das Öl getauscht.

Idefix hat geschrieben:Wenn du dieses Teil NICHT abgebaut hattest beim Korbwechsel, denn ahne ich schon was...
Tom

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Di, 2. Jan 2018, 17:39
von Idefix
Schraub den Geber mal ab,

Darunter sollte die Druckstange sein. Wenn ja, ist sie waagerecht? Zieh die mal raus, und schau ob sie gebrochen ist, noch gerade ist...

Tom

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Sa, 6. Jan 2018, 21:42
von Nordfriesenstamm
Hallo Tom,

ich hab' die Kiste zu Suszki gebracht - das ist mir zu heiß.

Es ist tatsächlich der Geber - also die Membran ist defekt gegangen.

So ein Pech: gerade als ich den Korb wechsel, ist die Membran vom Geber defekt :-x

Lasse jetzt sicherheitshalber nochmal das Motorrad überprüfen.
Kette muß eh' neu. Mit 200 Sachen über die Autobahn mit meinem Sohn ohne Überprüfung ist dann doch doof.

:evil:

Danke aber für die Hilfe. Man bekommt doch ein Gefühl, dass es komplizierter sein könnte. ;D :(

Idefix hat geschrieben:Schraub den Geber mal ab,

Darunter sollte die Druckstange sein. Wenn ja, ist sie waagerecht? Zieh die mal raus, und schau ob sie gebrochen ist, noch gerade ist...

Tom

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mi, 31. Jan 2018, 23:26
von Nordfriesenstamm
Wolte mal Info geben.

War bei Susuki - bei mir war wohl die Membran über den Winter irgendwie kaputt gegangen.

Nehmerzylinder abgebaut - Membran erneuert. :-x

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mi, 31. Jan 2018, 23:32
von jörg
der Nehmer (also der unten) hat keine Membran. Was immer da getauscht wurde ...

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 18. Feb 2018, 17:22
von Nordfriesenstamm
jörg hat geschrieben:der Nehmer (also der unten) hat keine Membran. Was immer da getauscht wurde ...


liegt wohl dahinter ... siehe Foto

Das schwarze Bauteil mit dem Loch in der Mitte wird es sein.

Hoffe, ich konnte helfen ?

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 18. Feb 2018, 18:37
von jörg
:D :D :D
das ist ein schlichter Gummipömpel
In den 1. Baureihen wurde die Strom ohne diesen Pömpel ausgeliefert, was zur Folge hatte, das zu schnell zu viel Dreck in den KNZ eingedrungen ist und ihn zerstört hat
Mit dem Pömpel wird der Dreck einigermassen abgehalten.
Und wenn man den Bereich alle 10000 rum mal sauber macht . hält er richtig lange. Aber das Teil als Membran zu bezeichnen ist schon derbe ;D

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: So, 18. Feb 2018, 18:44
von Nordfriesenstamm
jörg hat geschrieben::D :D :D
Aber das Teil als Membran zu bezeichnen ist schon derbe ;D


Verstehe jetzt die Diskussion nicht ... aber eine Membran ist übersetzt ganz allgemein eine "Trennschicht".
So hat sie - vereinfacht gesagt - der Suzuki-Händler bezeichnet und vermutlich daher nicht derbe.
ich wußte nicht genau, was der Suzuki-Händler meint, aber offensicht ist das Bauteil sowas wie eine Trennschicht.

Wie würdest Du es bezeichnen ? Pömpel ?

Der Fachausdruck ist dafür "Kupplungsnehmermanschette" - Teilenummer: Teilenummer 23166-02F20-000 und heißt weder "Membran", "Trennschicht" oder wie Du schreibst "Pömpel" :mad: .

Hoffe, konnte aber damit beantworten, um was für ein Bauteil es sich handelt, was ja Eingangs dein Einwand war, dass es keine Membran gibt.

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mo, 19. Feb 2018, 11:58
von Riff Raff
jörg hat geschrieben: Und wenn man den Bereich alle 10000 rum mal sauber macht . hält er richtig lange.


:pro: ohne Kette: >150.000km

Re: Kupplung entlüften nach Winter ?

BeitragVerfasst: Mo, 19. Feb 2018, 12:57
von jörg
Riff Raff hat geschrieben:
jörg hat geschrieben: Und wenn man den Bereich alle 10000 rum mal sauber macht . hält er richtig lange.


:pro: ohne Kette: >150.000km

Zahnriemen ? oder hast du auf Kardan umgerüstet ? :???: