Dehmomentloch bei der 1000er ABS 2014

Motor, Kupplung, Getriebe, Kette

Moderator: Admin

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon stromer104 » So, 12. Okt 2014, 18:44

War dieses Wochenende in den Dolomiten.
Ich muss sagen, dieses "Drehmomentloch/Leistungsloch", wie auch immer man das nennt, muss weg.
Es nervt schon sehr gewaltig, wenn Du auf den Pässen Stoff geben willst, die GS`ler treiben dich, oder du kommst nicht aus den Kehren und verlierst den Anschluss. Wir (mein Kumpel hat auch eine neue V-Strom) empfinden diesen Zustand nicht zeitgemäß. Die meisten Motorräder haben diese Begrenzung nicht.
Ok, viele werden jetzt sagen, so wild fährt man nicht, aber ab und an muss man halt die Sau rauslassen.
Ich werde das bei meinem Händler beanstanden und fragen, ob sich von Seiten von Suzuki da etwas tut.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon Umsteiger » So, 12. Okt 2014, 19:34

Hi,
also, so langsam verstehe ich das fortwährende Gejammer über das "Drehmomentloch" nicht mehr so ganz :snore:
Die Sachlage ist ebenso seit Monaten bekannt wie die Lösung eines überarbeiteten Mapping´s ohne Loch.
Von Suzuki erwarte ich mir keine wirkliche Lösung, maximal ein wenig Kosmetik. Die haben die Drossel ganz bewußt programmiert und eingesetzt, vermutlich hängt hier auch die Homologation, also die Typenzulassung dran. Warum sollten sie dies für ein paar unzufriedene User aufgeben. Höchstens massive Kritik in der Fachpresse könnte hier wohl etwas Bewegung reinbringen. Aber bislang ist das Leistungsloch der großen neuen V noch kaum einmal ein Thema in den Tests :contra:

Also: Hier hilft wohl nur Eigeninitiative, ziemlich sicher.

Hatte übrigens letztens in den Dolos auch in den ganz engen Kehren wie z. B. am Brocon und Manghen Pass keine Probleme mit dem 2. Gang. Druck war immer ausreichend mit dem neuen Mapping.

Grüße

Umsteiger
Benutzeravatar
Umsteiger
 
Beiträge: 349
Registriert: Do, 19. Dez 2013, 14:37
Wohnort: Berlin
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 61000
anderes Motorrad: MT-07 Tracer
Laufleistung in tkm: 1000

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon stromer104 » So, 12. Okt 2014, 19:52

Umsteiger hat geschrieben:Also: Hier hilft wohl nur Eigeninitiative, ziemlich sicher.


Und diese kostet 299,-EUR, und das ist mir zu teuer!
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon DLFan » So, 12. Okt 2014, 20:02

Hallo Zusammen,

vielleicht wartet Ihr einfach mal den Herbst/Winter ab. Gerüchte gibt es ja schon genug. Scheinbar überlegt man in Hamamatsu was getan werden kann. Also gebt den Jungs mal noch etwas Zeit. :???: :-D Es wird ohnehin bald zu kalt zum fahren. ;-)

Gruß
Dieter
V-Strom 1000 XTGelb AL07 - SC Project - H+B Sturzbügel - Garmin Zumo 660 - Baehr Verso xl - CLS Oiler + Heizgriffe
DLFan
 
Beiträge: 663
Bilder: 95
Registriert: Fr, 11. Nov 2005, 22:07
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L8)

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon gadai » So, 12. Okt 2014, 20:32

stromer104 hat geschrieben:
Und diese kostet 299,-EUR, und das ist mir zu teuer!

Schon klar wenn ich etwas neu kaufe, erwarte ich mir dass es auch fehlerfrei funktioniert!
Aber die Meisten geben noch mehr Geld für einen Auspuff aus, der sogar Leistungseinbußen bringt.... :???:
Benutzeravatar
gadai
 
Beiträge: 734
Registriert: So, 30. Dez 2007, 12:18
Aktuelles Motorrad: DL650 K05

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon Miracoli » So, 12. Okt 2014, 22:31

Das wird als Fehler oder Mangel nicht anerkannt werden, siehe Super Tenere.

Ich erwarte mir da keine Änderung vom Werk, wegen der Homologation musste das so gemacht werden, war irgendwo zu lesen.

Solange die Maschine ihre Leistungsangaben erfüllt (PS und Höchstgeschwindigkeit, gewisse Toleranz ist erlaubt), ist für Suzuki alles in Butter und ihr werdet nmM keinen Mangel zugestanden bekommen.

Bleibt nur neues Mapping mit den entsprechenden Konsequenzen (TÜV und Garantie).
Grüße Peter
Miracoli
 
Beiträge: 215
Registriert: Sa, 21. Jun 2014, 11:16
Wohnort: bei Kaiserslautern
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon stromer104 » Mo, 13. Okt 2014, 8:21

Miracoli hat geschrieben:Bleibt nur neues Mapping mit den entsprechenden Konsequenzen (TÜV und Garantie).


Was hat das mit dem TÜV zu tun?
So viel ich im Thread gelesen habe, kann der Händler das Mapping nicht auslesen.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon GreyHead61 » Mo, 13. Okt 2014, 8:45

Natürlich hat der TÜV damit zu tun und wenn es nur die Lärmwerte entsprechend der Prüfvorschriften, auf denen ja die Homologation beruht, verändert.
Yamaha XS360, BJ 1977, 60.000km
Moto Guzzi 850 LeMans I, 1980, 5.000km
Benutzeravatar
GreyHead61
.
.
 
Beiträge: 1157
Bilder: 19
Registriert: Mo, 3. Feb 2014, 10:14
Wohnort: Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke
Aktuelles Motorrad: DL650 L3 (ABS)
Laufleistung in tkm: 13

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon Miracoli » Mo, 13. Okt 2014, 10:03

Unabhängig davon, ob der TÜV das bemerkt oder nicht (vermutlich eher nicht): neues Mapping bedeutet neue Software für das Motorsteuergerät, und damit Verlust der ABE bzw. Typgenehmigung für das Moped, da die Software relevant ist für Abgas- und Geräuschemissionen.

Ich glaube nicht, dass der Anbieter dir ein entsprechendes Gutachten mitgibt, das diese Software legalisiert.

Ob das jemals Jemand bemerkt kann ich nicht sagen, kann auch gut sein dass die Händler das nicht auslesen können - glaub ich alles gerne.

Nur sollte man sich drüber bewusst sein, was man da macht und welche Konsequenzen das theoretisch nach sich ziehen kann, bei Autos gab es etliche Garantieverweigerungen wegen "Chiptuning" bzw. Steuergeräteanpassung - das sollte man im Hinterkopf behalten.
Grüße Peter
Miracoli
 
Beiträge: 215
Registriert: Sa, 21. Jun 2014, 11:16
Wohnort: bei Kaiserslautern
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 18

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon the Agent » Di, 14. Okt 2014, 12:42

Liebe Leute!

Na dann lass ich halt mal die Katze aus dem Sack.
Der Großteil der Drosselung findet über die sekundäre Drosselklappe statt.
Baut sie aus und das Loch ist so gut wie weg.

Ich habe das selbst schon vor einigen Monaten gemacht da ich einen Kumpel habe der Suzuki Händler ist
und einen Prüfstand hat und wir schon im April das Leistungsloch im zweiten und dritten Gang gemessen haben.
Nach Ausbau der Drosselklappe war es zu 80% besser, sprich fast die selbe Leistung wie im 4. 5. und 6. Gang.
Die restlichen 20% werden vom Steuergerät gedrosselt.

Auswirkung auf die TC gibt es keine, da diese hauptsächlich über Zündung und Einspritzung arbeitet, dafür wäre die Drosselklappe zu langsam.

Spart Euch also das Geld das ein Eingriff ins Steuergerät kostet und fahrt damit auf Urlaub :pro:
Liebe Grüße

the AGENT
Benutzeravatar
the Agent
 
Beiträge: 50
Registriert: Do, 27. Mär 2008, 13:38
Wohnort: Bruck an der Leitha, Österreich
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 9000
weiteres Motorrad: DL1000 K2
Laufleistung in tkm: 78000

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon niederbayer » Di, 14. Okt 2014, 18:25

das ist ja mal eine tolle Neuigkeit!
Wenn das wirklich funzt, wäre das natürlich top!!!
Wie sieht das aus, werden die Klappen komplett mit Gehäuse entfernt? Braucht dann was dazwischen zur Verbindung oder so?
niederbayer
 
Beiträge: 25
Bilder: 1
Registriert: So, 20. Jul 2014, 17:52
Wohnort: Landkreis Passau
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 9

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon 0815biker » Di, 14. Okt 2014, 19:25

the Agent hat geschrieben:Liebe Leute!

Na dann lass ich halt mal die Katze aus dem Sack.
Der Großteil der Drosselung findet über die sekundäre Drosselklappe statt.
Baut sie aus und das Loch ist so gut wie weg.

Ich habe das selbst schon vor einigen Monaten gemacht da ich einen Kumpel habe der Suzuki Händler ist
und einen Prüfstand hat und wir schon im April das Leistungsloch im zweiten und dritten Gang gemessen haben.
Nach Ausbau der Drosselklappe war es zu 80% besser, sprich fast die selbe Leistung wie im 4. 5. und 6. Gang.
Die restlichen 20% werden vom Steuergerät gedrosselt.

Auswirkung auf die TC gibt es keine, da diese hauptsächlich über Zündung und Einspritzung arbeitet, dafür wäre die Drosselklappe zu langsam.

Spart Euch also das Geld das ein Eingriff ins Steuergerät kostet und fahrt damit auf Urlaub :pro:

Und gibt es da keine Nachteile, wie z.b. Verschlucken oder unruhiger Lauf bei niedrigen Drehzahlen?
Beschreibe mal bitte den Ausbau.
E10 FIND ICH GUT!!!
auf meinem Nummernschild
Benutzeravatar
0815biker
 
Beiträge: 458
Bilder: 1
Registriert: Do, 16. Sep 2010, 20:41
Wohnort: 97941 Tauberbischofsheim
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS (L4 - L6)
Laufleistung in tkm: 43
weiteres Motorrad: DL650 K05
Laufleistung in tkm: 95
anderes Motorrad: derbi Senda
Laufleistung in tkm: 14
Anderes Motorrad: VS1400
Laufleistung in tkm: 6

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon niederbayer » Di, 14. Okt 2014, 20:21

habe mir gerade im Suzuki-Teilekatalog http://www.suzukiersatzteile.com/d2p/d2p?ALIAS=25213&PNO=019.PDF2CATSUZUKI830001011 das Teil angeschaut, denke mal, dass nur die Klappen = Scheiben rausgeschraubt werden - oder Agent :?:
niederbayer
 
Beiträge: 25
Bilder: 1
Registriert: So, 20. Jul 2014, 17:52
Wohnort: Landkreis Passau
Aktuelles Motorrad: DL650 L4 (ABS)
Laufleistung in tkm: 9

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon Gelfling » Mi, 15. Okt 2014, 7:40

Wie schnell fährt denn die Kiste so bei 5.000 rpm im Zweiten?
Benutzeravatar
Gelfling
.
.
 
Beiträge: 9976
Bilder: 5
Registriert: So, 2. Aug 2009, 20:27
Wohnort: Bei uns zuhause
anderes Motorrad: Honda Afrika

Re: Dehmomentloch bei der 1000er 2014

Beitragvon stromer104 » Mi, 15. Okt 2014, 8:04

Gelfling hat geschrieben:Wie schnell fährt denn die Kiste so bei 5.000 rpm im Zweiten?


ca. 65
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch :ohhh:
Verbrauch: Ø 5,3 ltr./100km :pap:
Front: A41F Rear: A41R
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 5086
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
anderes Motorrad: DL1000XT (L8)
Laufleistung in tkm: 14

VorherigeNächste

Zurück zu Motor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KLVauler und 5 Gäste