Neue V-Strom 650 in 2017?

Motor, Kupplung, Getriebe, Kette

Moderator: Admin

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon twil » Sa, 31. Dez 2016, 18:00

stromer104 hat geschrieben:
Zwar liegt das max. Drehmoment bei der Honda schon bei 4750 an, aber zur V-Strom wirst du die 6Nm nicht merken.
Die Strom gleich das durch Drehzahl wieder aus und wo bei der Honda Schluss ist, hat die Strom noch 2500 Reserve.
Für 745cm³ sind die 55PS gedrosselt.


Ich habe nur gutes über den V-strom Motor gehört.
Bin gespannt. Wie meinst du das mit gedrosselt?
twil
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 11. Dez 2016, 13:20
anderes Motorrad: NC750X

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon New-Wave » Sa, 31. Dez 2016, 18:22

...na aus 745 cm³ kann man locker noch über 20 PS mehr raus holen, wenn man möchte 8-)
...manchmal bin ich auf beiden Augen taub......

beste Grüße Bruno
Benutzeravatar
New-Wave
 
Beiträge: 1412
Bilder: 0
Registriert: Fr, 7. Jun 2013, 22:01
Wohnort: Unterensingen
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 28
anderes Motorrad: verkauft DL 650 K04
Laufleistung in tkm: 31

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon stromer104 » Sa, 31. Dez 2016, 18:26

New-Wave hat geschrieben:...na aus 745 cm³ kann man locker noch über 20 PS mehr raus holen, wenn man möchte 8-)


Ja, das meinte ich damit.
Die Nenndrehzahl könnte so bei 8000U/min. liegen und somit auch mehr PS.
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch.
Bereifung: Pirelli Scorpion Trail II
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 3639
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS
Laufleistung in tkm: 24

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon twil » Mi, 4. Jan 2017, 18:39

Frohes neues Jahr!

Bis zur Probefahrt habe ich noch Zeit und mir sind jetzt schon einige Gedanken durch den Kopf gegangen.
Womöglich sind die 71 PS ein guter Kompromiss, aber womöglich liegen mit ehr die 1000 kubik der großen Schwester, das zudem noch besser aussieht.
Aber der Preis! Dann gibt es noch die KTM 1050 mit 95PS den man gebraucht schon für 9000 haben kann.

Was sind eure Gedanken dazu?

mfg
twil
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 11. Dez 2016, 13:20
anderes Motorrad: NC750X

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon Rtom » Mi, 4. Jan 2017, 19:18

twil hat geschrieben:
Bis zur Probefahrt habe ich noch Zeit ...

Was sind eure Gedanken dazu?


Ganz einfach:

Probefahren!

Warum?

Ich habe u.a. alle 3 gefahren.
Im Vergleich zu meiner damaligen K09 hat die 1000 ABS natürlich viel mehr Bumms und Superbremsen, hat aber bei mir überhaupt kein "Will haben" ausgelöst, fühlte sich nur irgendwie komisch an.
Das war bei der 1050er KTM schon sehr deutlich anders, die hab ich mit 'nem dicken ;D wieder zurück gegeben.
Nach einigen anderen Tests (u.a. Africa Twin, Tracer-07 und -09...) bin ich die Kati noch ein weiteres mal gefahren.
Aber auf dem Rückweg vom 2. KTM-Händler hab ich mich auf der Lütten doch wieder so wohl gefühlt, dass auch hier das "Muss haben" sich schnell wieder gelegt hat.

Der Kosten/Nutzen Effekt der DL 650 ist eh nahezu unschlagbar, so viel zur Vernunft.
Die Emotionen, die Du auf den nächsten zigtausend KM haben magst, die spürst Du aber nun mal nur auf dem Mopped.

Viel Spass bei Deiner Entscheidungsfindung ;)
Tom
Lass einfach, was Du nicht tun kannst.
Benutzeravatar
Rtom
.
.
 
Beiträge: 2559
Bilder: 24
Registriert: Fr, 1. Jul 2011, 15:01
Wohnort: Nähe Erding
Aktuelles Motorrad: DL650 L6 (ABS)

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon derNeue » Mi, 4. Jan 2017, 19:34

twil hat geschrieben:Frohes neues Jahr!

Bis zur Probefahrt habe ich noch Zeit und mir sind jetzt schon einige Gedanken durch den Kopf gegangen.
Womöglich sind die 71 PS ein guter Kompromiss, aber womöglich liegen mit ehr die 1000 kubik der großen Schwester, das zudem noch besser aussieht.
Aber der Preis! Dann gibt es noch die KTM 1050 mit 95PS den man gebraucht schon für 9000 haben kann.

Was sind eure Gedanken dazu?

mfg



Allein aus Haltbarkeits Gründen würde ICH mir keine KTM holen. ( Außerdem gefallen die mir nicht :o_no: )
Und ne 1000er Suzi gibt's zum gleichen Kurs

Hier z.B.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... geNumber=1
Klar die 650er hat das bessere K-N Verhältnis. Aber mir waren die knapp 70PS dann doch zu wenig. 100 Pferde zu reiten macht mehr Spaß :-o
Benutzeravatar
derNeue
 
Beiträge: 324
Bilder: 3
Registriert: Sa, 21. Feb 2015, 14:22
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS

Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon Dudarude » Do, 5. Jan 2017, 15:47

3 jahre 650 abs haben mich gelehrt:
66 ps reichen zum spass haben.
ein langer ritzel schmälert zwar die beschleunigung aber nicht den kurvenspass.
wenn ich auf sozius verzichte mag das möp bis kurvenende locker mit 1000er mithalten.

habe im november auf die klv gewechselt... und erschrecke regelmässig beim blick auf den tacho.
bis jetzt war die rennleitung gnädig.

Wichtig ist nur, wie bequem das möp ist. und das merkst du nur wie gesagt auf dem möp.
:-P :thounge: Vehr Shreiphveller finthed tharph zijeh phehallden. :ohhh: :???:
Dudarude
 
Beiträge: 19
Bilder: 7
Registriert: Mo, 13. Jun 2016, 12:22
Wohnort: 8424 Embrach
Aktuelles Motorrad: KLV
Laufleistung in tkm: 47
weiteres Motorrad: DL650 K08 (ABS)
Laufleistung in tkm: 64

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon Bremser » Sa, 7. Jan 2017, 17:32

Ich habe Ende 2015 den Sprung von der Lütten auf die Kathi 1050 gewagt und ihn bis heute nicht bereut. Ausschlaggebend war für mich, dass bei überwiegendem Soziusbetrieb 95 PS einfach besser "gehen". Und die 95 PS der Kathi gehen richtig gut. Hinzu kommt noch ein Fahrwerk was super agil ist, aber trotzdem viel Sicherheit vermittelt. Ich bin rundum zufrieden mit der Kathi, obwohl die Lütte hinsichtlich der Kosten und Alltagstauglichkeit sicher das "vernünftigere" Moped ist und mir auch viel Spaß bereitet hat. Die V-Strom 1000 konnte mich damals bei einer Probefahrt nicht überzeugen. Wäre ich nicht auf die Kathi gestoßen, hätte ich die Lütte weiter gefahren. Mach' eine Probefahrt mit den in Frage kommenden Mopeds und lass deinen "Bauch" entscheiden, dann triffst du die richtige Wahl.
Benutzeravatar
Bremser
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi, 12. Nov 2014, 23:38
Wohnort: Essen
anderes Motorrad: KTM 1050 Adventure

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon stromer104 » Sa, 7. Jan 2017, 18:04

Bremser hat geschrieben:Ich habe Ende 2015 den Sprung von der Lütten auf die Kathi 1050 gewagt und ihn bis heute nicht bereut. Ausschlaggebend war für mich, dass bei überwiegendem Soziusbetrieb 95 PS einfach besser "gehen". Und die 95 PS der Kathi gehen richtig gut. Hinzu kommt noch ein Fahrwerk was super agil ist, aber trotzdem viel Sicherheit vermittelt. Ich bin rundum zufrieden mit der Kathi, obwohl die Lütte hinsichtlich der Kosten und Alltagstauglichkeit sicher das "vernünftigere" Moped ist und mir auch viel Spaß bereitet hat. Die V-Strom 1000 konnte mich damals bei einer Probefahrt nicht überzeugen. Wäre ich nicht auf die Kathi gestoßen, hätte ich die Lütte weiter gefahren. Mach' eine Probefahrt mit den in Frage kommenden Mopeds und lass deinen "Bauch" entscheiden, dann triffst du die richtige Wahl.


Kannst du erklären was dich bewogen hat, die KTM der 1000er V-Strom vorzuziehen?
Ciao
stromer104

Das Gas ist rechts, die Bremse auch.
Bereifung: Pirelli Scorpion Trail II
Benutzeravatar
stromer104
 
Beiträge: 3639
Bilder: 7
Registriert: Mi, 20. Nov 2013, 18:57
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS
Laufleistung in tkm: 24

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon Bremser » Sa, 7. Jan 2017, 19:02

Ausschlaggebend waren die Charakteristik des Motors (kultivierte Gewalt), Ergonomie (Lenker, Sitzposition) und das spielerische Handling (agiler als die Luette). All das sprach für die Kathi. Sowohl meine Frau als auch ich, wir fühlten uns auf Anhieb wohl auf der Maschine. Dieses Gefühl hatten wir auf der 1000er Suzi nicht. Das Sitzplatz Arrangement war okay, für den Sozius sogar besser, aber ansonsten ging alles nicht so selbstverständlich und locker von der Hand wie bei der Kathi; die Gasannahme mit Bums aber irgendwie indirekt, das Handling träger, die Vorderbremse für mein Empfinden mit zuviel Biss und gewöhnungsbedürftig. Die 1000er V-Strom war ein gutes Fortbewegungsmittel, die 1000er Kathi ist ein Erlebnis.
Benutzeravatar
Bremser
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi, 12. Nov 2014, 23:38
Wohnort: Essen
anderes Motorrad: KTM 1050 Adventure

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon New-Wave » Sa, 7. Jan 2017, 19:23

Bremser hat geschrieben:.....Die 1000er V-Strom war ein gutes Fortbewegungsmittel, die 1000er Kathi ist ein Erlebnis.


..so muss das sein :pro:
...manchmal bin ich auf beiden Augen taub......

beste Grüße Bruno
Benutzeravatar
New-Wave
 
Beiträge: 1412
Bilder: 0
Registriert: Fr, 7. Jun 2013, 22:01
Wohnort: Unterensingen
Aktuelles Motorrad: DL650 L2 (ABS)
Laufleistung in tkm: 28
anderes Motorrad: verkauft DL 650 K04
Laufleistung in tkm: 31

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon twil » Sa, 7. Jan 2017, 19:32

Selbstverständlich werde ich meine Probanden vorher probefahren.
Bis dahin will und muss ich aufs Lesen ausweichen.
Mich interessieren Erfahrungswerte sehr um vll auch auf Gedanken zu kommen die ich zuvor nicht hatte.
zbs. dachte ich auch das die KTM´s nicht sonderlich hochwertig verarbeitet sind, doch nach dem lesen im KTM Forum wurde ich überrascht wie viele zufrieden sind zwecks Verschleiß und Verarbeitung.


http://www.motorradonline.de/dauertest/ ... 53324.html

Zum 1000 FrauStrom gefällt mir die aktuelle nicht. Wenn dann die 2017er aber leider noch zu teuer.
twil
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 11. Dez 2016, 13:20
anderes Motorrad: NC750X

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon Maistrom » Mi, 11. Jan 2017, 5:47

Ich frage mich, ob der Preis für die 2016er Modelle noch sinken wird, oder ob ich besser gleich zuschlagen soll.
Es wird auf jeden Fall eine Tageszulassung oder Vorführmaschine. Finde das Modell mit den abgerundeten Formen von 2012-2016 schöner als die neue 2017er.
Außer ein wenig Kosmetik und ein paar überflüssigen Gimmicks (Anfahrhilfe, Traktionskontrolle) kann ich beim neuen Modell keinerlei Vorteil erkennen.
Dann die Farben: Schwarz und Weiss finde ich langweilig. Gelber Tank mit goldenen Felgen geht gar nicht. Dann lieber eine rote oder blaue aus 2015 oder 2016.
Maistrom
 
Beiträge: 37
Registriert: So, 20. Mär 2016, 16:34
Wohnort: Viersen
Aktuelles Motorrad: DL650 K05
Laufleistung in tkm: 33

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon derNeue » Mi, 11. Jan 2017, 7:49

Ich glaub weiter sinken die wohl kaum. Schon jetzt verdienen manche Händler kaum was dran. Und außerdem steigen die Preise je näher die Saison kommt. Ich würde jetzt kaufen und evtl. nach Zubehör fragen ;)
Benutzeravatar
derNeue
 
Beiträge: 324
Bilder: 3
Registriert: Sa, 21. Feb 2015, 14:22
Aktuelles Motorrad: DL1000 ABS

Re: Neue V-Strom 650 in 2017?

Beitragvon twil » Do, 12. Jan 2017, 18:20

derNeue hat geschrieben:Ich glaub weiter sinken die wohl kaum. Schon jetzt verdienen manche Händler kaum was dran. Und außerdem steigen die Preise je näher die Saison kommt. Ich würde jetzt kaufen und evtl. nach Zubehör fragen ;)


Ohne Probefahrt? Sinnlos
twil
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 11. Dez 2016, 13:20
anderes Motorrad: NC750X

VorherigeNächste

Zurück zu Motor



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], foffo, Obsalior und 2 Gäste